a Fußball

Giovanni Stroppa

Verrückt: Stroppa in Foggia schon nach zwei Tagen vor dem Absprung

Kurzurlaub in Apulien? Scheint so. Giovanni Stroppa, ehemaliger Trainer des FC Südtirol, soll bereits zwei Tage nach der Vertragsunterzeichnung beim ambitionierten Lega-Pro-Klub Foggia Calcio wieder auf dem Absprung sein.

Wie mehrere italienische Medien, unter anderem auch die gut informierte Gazzetta dello Sport, berichten, ist die Rückkehr des am Sonntagmorgen entlassenen Teamchefs Roberto De Zerbi beschlossene Sache – es fehle nur mehr die offizielle Bestätigung des Vereins. Paradox ist das insofern, da der Klub nur wenige Stunden nach der Entlassung von De Zerbi mit dem ehemaligen FCS-Trainer Giovanni Stroppa schon einen Nachfolger präsentiert hatte. Wie die apulische Internetseite NorbaOnline berichtete, haben einige Spieler nach der Beurlaubung von De Zerbi aber mit einem Boykott gedroht, zehn Akteure sollen so ihren Abschied im Falle eines Fernbleiben des letztjährigen Trainers bereits verkündet haben. Für Foggia, das in der kommenden Saison den Sprung in die Serie B schaffen will, wäre das ein schwerer Schlag.

Der Verein nahm zu dieser Indiskretion bisher aber nicht Stellung. Offiziell ist Giovanni Stroppa also noch Trainer von Foggia. Ob das noch lange so bleibt, ist mehr als nur fraglich.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..