a Fußball

Fausto Grandi wird ab sofort die Geschicke bei Virtus leiten (Foto: acvirtusbolzano.com)

Virtus Bozen: Fausto Grandi ist der neue Sportdirektor

Was schon seit längerem als beschlossene Sache galt, ist nun offiziell: Fausto Grandi ist der neue Sportdirektor bei Oberligist Virtus Bozen. Das gaben die Talferstädter am Freitag in einer offiziellen Aussendung bekannt.

Grandi nimmt bei den Boznern den Posten von Franco Murano ein. Dieser wird, zwei Jahre nach der Fusion des Vereins mit Bozen 96, nicht mehr zum Serie-D-Absteiger zurückkehren.

Fausto Grandi ist in der hiesigen Fußballszene – und vor allem in der Landeshauptstadt – kein Unbekannter. In seiner Karriere als aktiver Fußballer lief Grandi nach ersten Anfängen im Jugendsektor von Virtus Don Bosco in der Kampfmannschaft des FC Bozen auf. Auch nachdem er die Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte, blieb Grandi den Boznern treu und stand als Trainer an der Seitenlinie der Talferstädter. Im Jahr 2000 folgte schließlich der Wechsel zum FC Südtirol: Bei den Weiß-Roten war Grandi bis 2013 für den Jugendsektor verantwortlich. Nun schlägt der Fußballfunktionär bei Virtus Bozen ein neues Kapitel auf.

Autor: sportnews