a Fußball

Vincenzo Antonacci lief bereits beim Euregio Cup für Virtus Bozen auf

Virtus Bozen setzt seine Einkaufstour weiter fort

Virtus Bozen hat auf dem Transfermarkt erneut zugeschlagen. Am Montagnachmittag gab der Klub aus der Landeshauptstadt bekannt, sich die Dienste des Abwehrspielers Vincenzo Antonacci gesichert zu haben.

Antonacci (Jahrgang 1998) wuchs im Jugendsektor von Bari auf und wechselte später nach Matera. Nun verlässt der Allrounder den Drittligisten, um die Hintermannschaft der Lomi-Truppe zu verstärken. Antonaccis Stammposition ist zwar jene des linken Außenverteidigers, der 18-Jährige kann aber auch auf der rechten Abwehrseite bzw. als Innenverteidiger eingesetzt werden.

Mit der Verpflichtung Antonaccis sind die Kaderplanungen des amtierenden Oberliga-Meisters noch nicht abgeschlossen. Aktuell ist Virtus noch auf der Suche nach einem Mittelstürmer. Zurzeit befinden sich der Brasilianer Wagner (Jahrgang 1995) sowie der Senegalese Tamburà (1991) im Probetraining – wer den Platz in der Sturmspitze schlussendlich ergattert, steht aber noch nicht fest.


Testspiele gegen Naturns und Obermais

In den kommenden Tagen steht Virtus Bozen in zwei Freundschaftsspielen den beiden Oberligisten Naturns und Obermais gegenüber. Während das Aufeinandertreffen mit den Vinschgern bereits am morgigen Dienstag in Naturns (Beginn 18.30 Uhr) über die Bühne geht, findet der Test gegen Obermais am Freitag um 19 Uhr in Meran statt.

Autor: sportnews