a Fußball

Arnaldo Kaptina und Co. verloren knapp mit 1:2 (Foto: SN/td)

Virtus Bozen verpasst den Befreiungsschlag

Für Serie-D-Klub Virtus Bozen bleibt die Tabellensituation auch nach dem Gastspiel bei Ciliverghe Mazzano brenzlig: Die Talferstädter unterlagen dem Tabellenfünften mit 1:2 und sind damit weiterhin nur einen einzigen Zähler von einem direkten Abstiegsplatz entfernt.

Beim Auswärtsspiel in Mazzano kamen in den Reihen der Bozner erstmals die beiden Neuzugänge Ivan Munerati (in der Verteidigung) sowie Niang Malik (im Mittelfeld) zum Einsatz. In den Anfangsminuten hatten die Grün-Weißen zunächst mehr vom Spiel, ohne jedoch zwingend vor das gegnerische Gehäuse zu kommen. Mit Fortdauer der Partie wurde Ciliverghe Mazzano dann immer besser und verzeichnete auch die ersten ernstzunehmenden Torchancen. Weil Virtus-Schlussmann Tenderini aber mehrmals über sich hinauswuchs, blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Nach dem Pausentee kamen die Bozner – ebenso wie im ersten Spielabschnitt – schwungvoller aus der Kabine. Die Treffer erzielten jedoch die Hausherren: In der 64. Minute war Galuppini nach einem zu kurz geratenen Klärungsversuch von Zentil zur Stelle und wuchtete den Ball zum 1:0 in die Maschen. Keine fünf Minuten später stellte Virtus die Patt-Situation wieder her. Hofer wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Khedim sicher zum 1:1. Zehn Minuten vor Schluss war es erneut Tenderini, der mit einer Glanztat gegen Bertazzoli einen weiteren Gegentreffer verhinderte. Ein paar Augenblicke später musste sich der Torwart aber zum zweiten Mal geschlagen geben: Nach einem Eckball entwischte Galuppini seinen Bewachern und netzte zum 2:1 ein.

Das dritte Tor des Tages war schließlich spielentscheidend – am Ende setzte sich Ciliverghe Mazzano knapp mit 2:1durch und fügte Virtus Bozen die neunte Saisonniederlage zu.


Ciliverghe Mazzano – Virtus Bozen 2:1 (0:0)

Ciliverghe Mazzano (3-5-2): Lancini L.; Andriani (64. Traikovic), Minelli, Cistana; Parisio, Vignali, Mozzanica, Comotti, Bithiene; Galuppini , Bertazzoli.

Virtus Bozen (5-3-2): Tenderini; Munerati, Zentil, De Simone, Padovani, Danieli; Katpina (68. Cremonini), Majdi, Niang; Khedim (80. Clementi), Speziale (65. Hofer).

Tore: 1:0 Galuppini (64.), 1:1 Khedim (69./Elfmeter), 2:1 Galuppini (87.)

Rote Karte: Traikovic (Ciliverghe Mazzano/80.)


Serie D, Gruppe B – 15. Spieltag (Donnerstag, 8. Dezember, 14.30 Uhr)

Caravaggio – Grumellese 1:2
Ciserano – Pontisola 3:1
Dro – Lecco 5:0
Olginatese – Levico 0:1
Pergolettese – Darfo Boario 2:0
Pro Patria – Scanzorosciate 4:0
Seregno – Monza 0:2
Virtus Bergamo – Cavenago Fanfulla 2:1


Die Tabelle

1. Monza 38 Punkte
2. Pergolettese 36
3. Virtus Bergamo 33
4. Pro Patria 32
5. Ciliverghe Mazzano 31
6. Ponte S.P. Isola 24
7. Caravaggio 22
8. Seregno 22
9. Dro 21
10. Ciserano 18
11. Grumellese 18
12. Darfo Boario 15
13. Olginatese 15
14. Scanzorosciate 13
15. Cavenago Fanfulla 12
16. Virtus Bozen 12
17. Lecco 11
18. Levico 10

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210