m Klettern

Michael Piccolruaz beim offiziellen Training für den Europacup. © Newspower.it

Boulderelite in Brixen

Am Wochenende messen sich die europaweit besten Kletterer beim Boulder-Europacup in Brixen. In der Vertikale wollen sich auch die beiden Südtiroler Filip Schenk und Leonie Hofer von ihrer besten Seite zeigen.

Die Kletterhalle in Brixen wird am kommenden Samstag und Sonntag Athletinnen und Athleten aus 25 Nationen beheimaten . Im Moment sind die Routenbauer rund um die französische Ikone Jackie Godoffe im Einsatz. Sie schrauben an der circa fünf Meter hohen Boulder-Wand Routen in Perfektion, die die Athleten allerdings erst am Tag des Wettkampfes erstmals zu Gesicht bekommen.


Die Athleten reisen unter anderem aus Österreich, der Tschechischen Republik, Slowenien, Holland, Frankreich und Italien an – mit dabei auch Eva Maria Hammelmüller, die Niederländerin Sabina Van Essen (2. in Prag und Gewinnerin von zwei Etappen der Europacup-Youth), ihre Teamkollegin Sandra Lettner und die Tschechin Eliska Adamovska.

Die Italienerinnen konnten, aufgrund technischer Problem, nicht an der ersten Europacup-Etappe teilnehmen; in Brixen werden sie zu acht präsent sein. Bei den Männern ist der Lette Edvards Gruzitis (2. in Prag) am Start, der von der Abwesenheit von Adam Ondra profitieren will. Auch am Start ist der Deutsche Yannick Flohè (Weltmeister in der Kombination 2021), sowie der Tscheche Martin Stranik und der Italiener Stefano Ghisolfi (Gewinner des Lead-Weltcups 2021 und zehnfacher Italien-Cup Sieger).

Die Verikal Boulderhalle in Brixen ist am Wochenende Schauplatz des Europacups. (Foto: newspower) © HANNES ENGL


Zu den Favoriten bei den Herren gehören der Slowene Jerney Kruder (Boulder-Europameister 2020 und Gesamtsieger des Boulder-Weltcups 2018), der Deutsche Jan-Luca Posch (2. beim Europacup in Polen 2021), der Belgier Simon Lorenzi, der Finne Anthony Gullsten und der Schwede Hannes Puman.

Der Grödner Filip Schenk wird versuchen, vor heimischen Publikum seine beste Leistung abzurufen, ebenso wie Leonie Hofer aus dem Passeiertal, die ihr Europacup „Senior“ Debüt in Brixen geben wird. Auch Pietro Vido, der beste Italiener bei der ersten Etappe des heurigen Europacups in Prag und die Geschwister Alessia, Federica und Simone Mabboni, werden sich dem Wettkampf in Brixen stellen.

Das Programm

Der Europacup startet am Samstag mit der Qualifikation der Damen von 10 bis 13.30 Uhr, jene der Herren von 15.30 bis 20 Uhr. Das Halbfinale findet am Sonntag von 10 bis 12.15 Uhr statt, das Finale von 16.10 bis 17.50 Uhr. Das Publikum kann an beiden Wettkampftagen die Veranstaltung kostenlos auf dem Freigelände vor der Boulder-Wand verfolgen.

Vom 10. bis 12. Juni rückt die Vertikale in Brixen erneut in den Mittelpunkt der Kletterszene, wenn erstmals eine Etappe des Boulder-Weltcups ausgerichtet wird.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH