g Enduro

Marcel Hirscher bot bein Erzbergrodeo vollen Einatz. © APA / ERWIN SCHERIAU

Marcel Hirscher und sein Erzberg-Erlebnis: „Echt verrückt!“

Es war fast so wie früher auf der Skipiste: Beim Erzbergrodeo, dem weltweit größten und spektakulärsten Enduro-Festival, waren alle Blicke auf Marcel Hirscher gerichtet. Dieser war nach seinem Höllenritt auf zwei Rädern selbst völlig begeistert.

Der Deutsche Motorradfahrer Manuel Lettenbichler hat sich am Sonntag den Sieg beim Erzbergrodeo gesichert. Neben dem Gewinner der diesjährigen Auflage des Enduro-Spektakels zog auch der ehemalige Ski-Superstar Marcel Hirscher im Tagbau in der Steiermark alle Blicke auf sich.


Hirscher trat zum ersten Mal an. Der 33-jährige Salzburger, der seine aktive Ski-Karriere 2019 beendet hatte, bezwang ohne fremde Hilfe, die in diesem Jahr erstmals untersagt war, 17 der insgesamt 27 Checkpoints. Damit lag der achtmalige Gesamtweltcupsieger auf seiner Husqvarna nach vier Stunden, als auf dem Berg aus Eisen Schluss war, im besten Fünftel des Starterfeldes. Seine Positionierung reichte zu Rang 97. Nur wenige Plätze vor ihm beendete Maximilian Zelger (91.) als bester Südtiroler das Erzbergrodeo.

„Ich bin sehr zufrieden, sehr happy.“ Marcel Hirscher

Im Ziel erklärte Hirscher: „Die Schwierigkeit am Anfang war, ins Rennen hineinzufinden. Ich bin sehr zufrieden, sehr happy, dass ich meine Leistung bringen konnte und freue mich schon jetzt aufs nächste Jahr.“
Nächstes Jahr wieder am Start
Dem ehemaligen Wintersport-Ass hat der Auftritt auf zwei Rädern sichtlich alles abverlangt. Das Erzbergrodeo sei „echt verrückt“ und „sehr intensiv“, habe ihm aber sehr viel Spaß gemacht. „Wenn ich mir jetzt den Berg anschaue und an die letzten Tage zurückdenke, kann ich nur sagen: Danke, wir sehen uns nächstes Jahr wieder!“


Die besten Bilder des Erzbergrodeo 2022:


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH