T Tennis

Novak Djokovic gewann das Wimbledon-Finale gegen Nick Kyrgios. © APA/afp / SEBASTIEN BOZON

Wimbledon-Titel: Die große Erlösung des Novak Djokovic

Novak Djokovic breitete die Arme aus, nahm ein Stück Rasen in den Mund und legte sich überglücklich auf den Boden. Der Tennis-Superstar krönte sich das siebte Mal zum König von Wimbledon und feierte seinen insgesamt 21. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier.

In einem emotionalen und hochklassigen Finale bezwang der 35 Jahre alte Serbe den ungesetzten Herausforderer Nick Kyrgios mit 4:6, 6:3, 6:4, 7:6 (7:3). Der Australier mit dem Bad-Boy-Image brachte sich nach starkem Start durch Debatten mit dem Schiedsrichter, Zuschauern und seinem eigenen Anhang auch selbst aus dem Rhythmus.


Nach 3:01 Stunden verwandelte Djokovic seinen dritten Matchball. Für ihn war es der vierte Titel beim Rasen-Klassiker in Serie. In der ewigen Bestenliste bei Grand-Slam-Erfolgen liegt er nur noch einen Titel hinter dem 22-maligen Sieger Rafael Nadal. Der Spanier hatte verletzt auf sein Halbfinale gegen Kyrgios verzichten müssen.

Kyrgios provoziert
Djokovic gewann durch den Finalerfolg sein 28. Wimbledon-Spiel in Serie, nur Roger Federer hat mit acht Titeln öfter an der Church Roard triumphiert. Kyrgios verpasste hingegen den Coup als erst dritter ungesetzter Spieler nach Boris Becker 1985 und Goran Ivanisevic, Djokovic' heutigem Trainer, 2001. Für Djokovic war es der erste Grand-Slam-Titel in diesem Jahr. Auf die Australian Open hatte er ja bekanntlich wegen seiner fehlenden Corona-Impfung verzichten müssen.

Mit Showeinlagen wie Schlägen durch die Beine und seinem Aufschlag mit bis zu 218 Stundenkilometern begeisterte er Kyrgios seine Fans. Doch durch eine Privatfehde mit einer angeblich betrunkenen Zuschauerin, dessen Rauswurf er forderte, und Vorwürfen an seine Box bzw. dem Schiedsrichter untermauerte der 27-Jährige auch sein negatives öffentliches Bild.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH