T Tennis

Alexander Zverev mit schmerzverzerrtem Gesicht bei den French Open. © APA/afp / CHRISTOPHE ARCHAMBAULT

Zverev nach Verletzungsschock: „Das ist im Kopf drin“

Der deutsche Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hatte im Moment seiner schweren Fußverletzung bei den French Open großen Angst, dass er nicht wieder zurückkommt.

„Im ersten Moment denkst du natürlich, deine Karriere ist vorbei. Du kannst den Fuß nicht bewegen, hast das Geräusch vom Brechen gehört, eine gewisse Angst ist da schon da“, sagte der Hamburger in einer am Mittwoch ausgestrahlten Dokumentation des Pay-TV-Senders Sky.


Zverev war am 3. Juni im Halbfinale der French Open gegen Rafael Nadal mit dem rechten Fuß umgeknickt und hatte sich dabei alle drei seitlichen Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen. Anschließend war er operiert worden. Die Rehabilitation laufe gut. „Ich bin in einem guten Zustand für die Verhältnisse und hoffe, dass es bald noch einen großen Schritt vorwärts geht“, sagte der 25-Jährige.

Über den Moment, der ihm seinen Traum vom möglichen ersten Grand-Slam-Titel und dem Sprung auf Rang eins der Weltrangliste verbaute, denke er schon noch nach. „Das ist in einem Kopf drin und das musst du durcharbeiten. Das musst du, wie alles andere, versuchen zu klären in deinem Kopf“, meinte Zverev. Er sei nicht der geduldigste Mensch, verstehe aber, dass er sich kleine Ziele setzen und kleine Fortschritte feiern muss: „Jeder hat seinen eigenen Weg und das ist mein Weg. Ich hoffe, dass ich ihn meistern kann.“

Alexander Zverev verletzte sich im Halbfinale der French Open. © ANSA / MARTIN DIVISEK


Nach wie vor hat er einen Start bei den US Open in New York (29. August bis 11. September) im Blick. „Ich hoffe es. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Wir sind immer noch in der Anfangsphase von der Regeneration. Manche sagen, es ist komplett unrealistisch. Manche sagen, es könnte funktionieren. Ich möchte immer positiv denken.“

Antreten will er aber nur, wenn er konkurrenzfähig ist. „Ich möchte nicht die US Open spielen, um die erste Runde zu verlieren. Das ist nicht der Plan. Ich möchte schon spielen, damit ich eine Chance habe, mit den besten Spielern zu konkurrieren und das kann ich nur, wenn ich komplett heil bin“, sagte Zverev.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH