L Ski Alpin

Denise Karbon möchte wieder bald auf Skiern stehen

Denise Karbon: Schraube vom verletzten Knöchel entfernt

Wie der italienische Wintersportverband FISI am Montag auf seiner Webseite bekannt gab, wurde Denise Karbon am Montag am Krankenhaus von Brixen eingehend am Knöchel ihres verletzten rechten Fußes untersucht. Dabei wurde der 32-jährigen Kastelrutherin eine von insgesamt vier Schrauben entfernt, die den Knochen fixieren.

Karbon war am 17. März in Brixen operiert worden, nachdem sie beim Weltcupfinale in Lenzerheide schwer gestürzt war und sich einen mehrfachen Knöchelbruch im rechten Fuß zugezogen hatte. In einigen Wochen darf Karbon die Krücken weglegen und mit dem Rehabilitationstraining beginnen. „Ich habe ehrlich gesagt geglaubt, dass die Verletzung weniger schwer ist.Dasändert aber nichts an meiner Zielsetzung: Ich möchte wieder Rennenfahren – und mich für den Riesentorlauf bei den Olympischen Spielen in Sotschiqualifizieren“, wird Denise Karbon vom Skiverband zitiert.

Während Karbon noch auf den Beginn des Rehabilitationsprozesseswarten muss, hat Hanna Schnarf diesen Zyklus fast abgeschlossen. Die Olangerin ist nach dem Kreuzbandriss und dem Meniskusschaden im rechten Knie wieder genesen und hat in den vergangenen Wochen die Skilehrerprüfung erfolgreich bestanden. „Es waren sehr schwierige Monate. Das Knie hält, auch wenn ich noch sehr viel an Kraft arbeiten muss. Ich habe aber den ganzen Sommer, um topfit zu werden. Endlich konnte ich wieder Skifahren, das ist mir schon sehr abgegangen. Ich werde nun nach Jamaika reisen und dann hart arbeiten, damit ich für dasTraining in Argentinien bereit bin“,lautet das Statement von Hanna Schnarf auf der FISI-Seite.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210