L Ski Alpin

Emotionaler Post aus dem Krankenbett. © Social Media

Emotionales Ski-Ass: „Mein Herz ist gebrochen“

Während die meisten Athleten mittendrin in der Ski-Saison stecken, hat eine Italienerin tragische Tage hinter sich.

Martina Peterlini aus dem Trentino, genauer gesagt aus Rovereto, war heuer einer der Lichtblicke in Italiens Slalom-Team. Doch nach einem Totalschaden im Knie in der Folge eines Sturzes beim Europacup im Ahrntal ist ihre Saison frühzeitig beendet – und somit auch der Traum von Olympia geplatzt.


Ein harter Schlag für die 24-Jährige, die auf Social Media eine emotionale Botschaft verfasste. „Hier bin ich, in schwarz und weiß“, schreibt sie unter ein Foto, das sie auf dem Krankenbett zeigt. „Ich habe mir während eines Europacuprennens das vordere Kreuzband, die Menisken und das Außenband gerissen. Die Operation ist gut gegangen, aber mein Herz ist noch gebrochen.“

Peterlini, die die Sportoberschule in Mals besucht hat, wurde schon im Jugendalter immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Bislang ist sie immer zurückgekommen, das will sie auch jetzt. „Sie haben mir gesagt, dass die Zeit alle Wunden heilt. Auch dieses Mal will ich es probieren und daran glauben. Danke an alle für die schönen Nachrichten.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH