h AlpsHL

Michael Sullmann läuft künftig in Meran auf. © HC Neumarkt/M. Pattis

Aderlass beim HC Neumarkt: „Wir legen niemandem Steine in den Weg“

Der HC Neumarkt ist in der Alps Hockey League längst aus dem Rennen um die Playoff-Plätze ausgeschieden. Die Saison ist für die Wild Gosse de facto gelaufen, das haben auch die Spieler erkannt, die den Verein nach und nach verlassen.

Abwehrmann Tobias Brighenti kehrte bereits Mitte Januar zu Ligarivale Cortina zurück. Auch die Stürmer Kamil Brabenec und Joe Harcharik haben den Verein verlassen. Ihnen folgen nun drei weitere Spieler: Ondrej Nedved ist in Deutschland auf Vereinssuche, die langjährigen Leistungsträger Christian Willeit und Michael Sullmann heuern hingegen für den Rest der Saison bei IHL-Klub HC Meran an.

„Natürlich könnten wir auf unser Vertragsrecht pochen, doch was würde das bringen?“

Im Vereinssitz in der Würtharena scheint man dieser Tage machtlos zu sein. „Natürlich könnten wir auf unser Vertragsrecht pochen, doch was würde das bringen? Wir wollen den Spielern keine Steine in den Weg legen und haben ihnen die Freigabe erteilt“, erklärt HCN-Präsident Matthias Bertignoll. Die Ursache für den personellen Aderlass hat er schnell ausgemacht: „Wir sind einfach schlecht in die Saison gestartet. Zwar haben wir uns vor Weihnachten gefangen, doch den Anschluss an die Top-8-Plätze konnten wir nicht mehr herstellen. Mit Anfang Jänner war die Saison für uns praktisch gelaufen.“

Bertignoll spielt indirekt auf den Spielmodus in der AHL an, das keine Zwischenrunde vorsieht. „Gleich mehrere Mannschaften sind bereits seit geraumer Zeit aus dem Rennen. Inwieweit dies den Wettbewerb fördert, sei dahingestellt.“ In der Tat spielen die Klubs im unteren Tabellendrittel bereits seit Wochen nur mehr um die vielzitierte goldene Ananas, während andere Ligen mit deutlich weniger teilnehmenden Teams – wie etwa die EBEL oder die IHL – die Spannung mit einer eingebauten Zwischenrunde hochhalten. „Das wäre auch für die AHL eine denkbare Lösung, die für die Zukunft angestrebt werden sollte“, findet Bertignoll, der damit den Ball direkt an die Ligaverantwortlichen nach Wien spielt.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210