h AlpsHL

Seit Februar ist das, was von der Weihenstephan Arena stehen geblieben ist, unter Beschlagnahmung.

Broncos schlagen Alarm: „Es geht um den Eissport im Wipptal“

Noch am Tag des Unglücks, dem 10. Februar 2021, war klar, dass der Stadioneinsturz verheerende Folgen für den WSV Sterzing haben würde. Das ganze Ausmaß der Katastrophe wird jedoch erst jetzt deutlich.

„Wir reden hier nicht über die Zukunft der Broncos in der AlpsHL, sondern über die Zukunft von 300 Sportlern aus dem gesamten Wipptal, von jung bis alt“, sagt Sterzings Sportdirektor Egon Gschnitzer mit schwermütiger Stimme. Er und sein Verein stecken in einem wahren Dilemma. Wo einst das eigene Eisstadion stand, liegt jetzt ein Trümmerhaufen, abgeriegelt vom Staatsanwalt. Alternativlösung scheint keine in Sicht, folglich droht dem ganzen Verein das Aus.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210