h AlpsHL

Die Grödner Cracks befinden sich seit Wochen im Aufwind. © A. Senoner

HCG-Präsident Ploner: „Bei uns bleibt die Kirche im Dorf“

Pustertal, Wipptal und Ritten stellen im Klassement der Alps Hockey League eine überraschende Südtiroler Dreifachführung. Im Schatten dieser Teams nähert sich der HC Gherdëina Schritt für Schritt den Playoff-Plätzen und straft somit alle Kritiker Lügen – für uns Grund genug, die Ladiner ins Zentrum unserer Spieltagsvorschau zu rücken.

Eröffnet wird die Wochenrunde in der AlpsHL bereits am Mittwoch mit dem Gastspiel der Rittner Buam in Zell am See. Für Dan Tudin und Co. geht es in erster Linie darum, sich den Continental-Cup-Frust von der Seele zu schießen.

Wölfe wollen die Final-Revanche
Frustbewältigung steht auch für den HC Pustertal auf dem Programm – nicht wegen des jüngsten Abschneidens in der Liga, das mit sechs Siegen en suite makellos ist, sondern vielmehr wegen einer Vorgeschichte mit dem kommenden Gegner: HK Olimpija hat den Wölfen im jüngsten Aufeinandertreffen am 21. April 2019 den Titel weggeschnappt und die Pusterer in ein Tal der Tränen gestürzt.

Die Partie im Rienzstadion steigt am Donnerstagabend, ebenso wie das Gastspiel von Überraschungsmannschaft Wipptal in Klagenfurt und jenes des HC Gherdëina in Linz. Vor der langen Auswärtsreise nach Oberösterreich haben wir mit dem Grödner Vereinspräsident Walter Ploner folgendes Kurzinterview geführt.

Walter Ploner geht in seine erste volle Saison als HCG-Boss.


Gröden hat zuletzt vier von fünf Ligaspielen gewonnen. Sind sie von diesem Abschneiden überrascht?

Walter Ploner: „Ja, schon ein wenig. Wir hatten uns einiges ausgerechnet und erhofft, die letzten Wochen verliefen aber wirklich unerwartet gut. Doch keine Sorge: Bei uns bleibt die Kirche im Dorf. Auch wenn wir jetzt auf Platz sieben stehen, sind die Playoffs noch in ganz weiter Ferne.“

„Jake Smith ist der Hammer“

Gegen Linz dürften aber die nächsten drei Punkte einkalkuliert sein.

„Das hieß es vor dem KAC-Spiel auch, doch dann mussten wir bis zum Schluss um den 2:1-Sieg bangen. In dieser Liga gibt es keinen Gegner, den man mit 90 Prozent Einsatz begegnen kann. Auch Linz ist schwer zu schlagen, besonders auswärts.“


Der HCG hat vor Saisonbeginn fünf neue Legionäre an Land gezogen. Wie fällt ihr Zwischenfazit aus?

„Zu Jake Smith muss ich nichts mehr sagen, er ist einfach der Hammer – sowohl auf, als auch abseits der Eisfläche. Ondrej Nedved hat positiv überrascht und bringt die nötige Härte mit, Mikael Kurki dagegen ist ein wahrer Leader. Genau so einen Typ hatten wir im Sommer gesucht. Auch die beiden Stürmer haben richtig eingeschlagen. Ich habe in Gröden selten so einen edlen Techniker wie Brad McGowan gesehen, dazu ist er sich auch für die Drecksarbeit nicht zu schade. Selbiges gilt für Matt Wilkins, der dahin geht, wo es wehtut. Das sind Attribute, die nicht jeder Legionär mitbringt.“

„Die Jungen müssen noch mehr Verantwortung übernehmen“

Wo muss Trainer Erwin Kostner dagegen noch Hand anlegen?

„Erwins Hauptaufgabe ist die Förderung unserer jungen Spieler. Diese wird er weiter durchziehen. Die jungen Cracks bei uns im Kader müssen sich noch weiterentwickeln, mehr Verantwortung übernehmen. Das hat in den jüngsten Spielen bereits sehr gut geklappt und wird sicherlich noch von Runde zu Runde besser. Ich muss schon sagen, wir in der Vereinsführung sind bislang sehr, sehr zufrieden – und die steigenden Zuschauerzahlen geben uns Recht.“


Der Spieltag im Überblick:
Zeller Eisbären – Rittner Buam (Mittwoch, 19.30 Uhr)
EC Bregenzerwald – Asiago Hockey (Mittwoch, 19.30 Uhr)
HDD Jesenice – SG Cortina (Donnerstag, 19 Uhr)
Steel Wings Linz – HC Gherdëina (Donnerstag, 19 Uhr)
RB Juniors – EHC Lustenau (Donnerstag, 19.15 Uhr)
VEU Feldkirch – EC Kitzbühel (Donnerstag, 19.30 Uhr)
KAC II – Wipptal Broncos (Donnerstag, 19.30 Uhr)
HC Pustertal – HK Olimpija (Donnerstag, 20 Uhr)
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. HC Pustertal1080235:1423
2. Wipptal Broncos1070341:3021
3. Rittner Buam970246:2820
4. SG Cortina860232:1519
5. Olimpija Laibach960323:1818
6. HC Asiago1060435:3417
7. HC Gherdëina950427:2416
8. Jesenice940529:2914
9. Feldkirch950429:3214
10. Zell am See940539:3213
11. Kitzbühel740327:2012
12. HC Fassa940524:2512
13. Lustenau1040632:3112
14. Klagenfurt II1030719:3810
15. Salzburg II1030725:319
16. Bregenzerwald930630:468
17. Wien II820614:256
18. Linz II910813:482


Autor: alexander foppa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210