h AlpsHL

Patrik Luza kommt für die Defensive. © eliteprospects.com

Ritten sichert sich Dienste von Patrik Luza

Italienmeister Ritten hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die „Buam“ verpflichteten am Mittwoch den slowakischen Verteidiger Patrik Luza.

Der 24-Jährige aus Bratislava ersetzt den Letten Aleksandrs Jerofejevs, der sich vor knapp drei Wochen beim Spiel gegen Gröden verletzt hatte und für den Rest der Saison ausfällt. Luza ist am Mittwoch-Abend in Klobenstein eingetroffen. Am Samstag wird der Slowake in Fassa höchstwahrscheinlich sein AHL-Debut mit den „Buam“ feiern.

1,83 Meter großer Defensivmann
Luza bestritt heuer 30 Spiele für den slowakischen Erstligisten HK Duba Trencin. Dabei brachte er es auf einen Treffer und fünf Assist. Seine Karriere begann der 1,83m große Defensivmann 2009 beim Heimatverein Slovan Bratislava. Nachdem er dort sämtliche Jugendstationen absolvierte, schaffte er 2011 als erst 17-Jähriger den Sprung in die erste Mannschaft, mit der er auf Anhieb den slowakischen Titel gewann. In derselben Saison feierte Luza auch sein Debüt in der slowakischen U18-Nationalmannschaft. Im darauffolgenden Jahr kam Luza mit Bratislava, das in die russische KHL wechselte, nur zu zwei Einsätzen, ehe es ihn zu Beginn der Saison 2013/14 in die slowakische „Tisport Liga“ zu HK 36 Skalica zog. Nach sechs Spielen unterschrieb der Verteidiger bei der U20-Mannschaft vom Team Slovakia, wo er es in 16 Pflichtspielen auf fünf Scorerpunkte brachte.

Im Sommer 2014 kehrte er in die KHL zu Slovan Bratislava zurück. In 21 Spielen punktete er drei Mal, bevor er zur Saisonhälfte zu Blanska Bystrica verliehen wurde. Nach der Leihe spielte Luza eine starke Saison in Bratislava, die er mit 36 Einsätzen sowie drei Punkten (ein Tor und zwei Vorlagen) beendete. Vor zwei Jahren feierte der 88 kg schwere Verteidiger außerdem sein Debüt in der slowakischen A-Nationalmannschaft. 2016/17 bestritt er weitere 21 KHL-Spiele, noch in derselben Saison unterschrieb er beim slowakischen Erstligisten Liptovsky Mikulas, für den er 46 Begegnungen (acht Scorerpunkte) bestritt. Anfang 2018 wechselte Luza zu AZ Havitov in die zweite tschechische Liga. In 34 Einsätzen kam der Verteidiger auf 12 Punkte. Jetzt will sich der Slowake bei Ritten beweisen.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210