h AlpsHL

Auf Andreas Lutz (Mitte) und die Rittner Buam wartet ein neuer Spielmodus. © M. Pattis

So wird in der Alps Hockey League gespielt

Die Klubs der erweiterten Alps Hockey League haben sich am Samstag auf einen neuen Spielmodus geeinigt, wenngleich dieser bisweilen noch nicht offiziell bekanntgegeben wurde.

Die Ligaverantwortlichen halten sich bislang bedeckt, doch bereits am Tag des Zusammentreffens der teilnehmenden Vereine in Salzburg sickerten einige Details zur neuen Saison der Alps Hockey League durch. Diese ist durch Vienna Capital Silver und Steel Wing Linz auf 19 Teams angewachsen.

Geplant ist, dass sich alle Teams in einer Hin- und Rückrunde gegenüberstehen, bevor die Liga in einem neu eingeführten Pre-Playoff in 4 Kreise geteilt wird. In diesen kämpfen alle 19 Teams um die Viertelfinaltickets.

Fest steht schon einmal, dass die neue AlpsHL-Saison am 12. September beginnt und spätestens mit einem womöglich siebten Spiel der Finalserie am 16. April 2020 endet. Abgesehen vom Endspiel werden alle anderen Playoff-Duelle im Best-of-five-Modus ausgetragen.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210