h AlpsHL

Bei den Wipptal Broncos läuft es zurzeit rund. © Oskar Brunner

Sterzing im Höhenflug: „Hier kämpft jeder für jeden“

Allen Widrigkeiten zum Trotz legten die Wipptal Broncos einen bärenstarken Start in die AlpsHL-Saison hin. Der positive Lauf soll am Donnerstag im Topspiel gegen Asiago Flügel verleihen – auch, wenn Sportdirektor Egon Gschnitzer die Erwartungen dämpft.

Autor:
Thomas Debelyak


„Wir sind recht zufrieden, wie es momentan läuft“, erklärt Gschnitzer im Gespräch mit SportNews. Sieben Spiele haben die Broncos bisher absolviert und dabei 15 Punkte gesammelt. Damit sind die Wipptaler im Spitzenfeld zu finden – und das, obwohl man ein bis fünf Partien weniger ausgetragen hat als die restlichen Mannschaften in dieser Tabellen-Sphäre.

Zuletzt gab es einen berauschenden 7:4-Sieg gegen den bisherigen Tabellendritten Lustenau. „Ich glaube, der Zusammenhalt macht uns momentan aus“, analysiert Gschnitzer. „Dadurch, dass wir kein eigenes Eisstadion haben, kämpft hier jeder für jeden.“

Weil im Februar dieses Jahres bekanntlich die Weihenstephan-Arena in Sterzing eingestürzt ist, trainiert und spielt die Truppe von Coach Dustin Whitecotton immer noch in Brixen. Das stellt alle Beteiligten auf eine harte Probe, immerhin beginnen die Trainings teilweise erst nach 21 Uhr. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels: „Der provisorische Eisplatz in Sterzing wird irgendwann im November bezugsfertig sein“, weiß Gschnitzer.

Die Imports überzeugen
Bei der Wahl der Imports haben die Fuggerstädter – bei denen sich im Sommer wichtige Spieler wie Matthias Mantinger, Dante Hannoun, Trevor Gooch oder Ryan Valentini verabschiedet haben – wieder einmal ein gutes Händchen bewiesen, zumindest, was die bisherigen Matches gezeigt haben. Niklas Salo erzielte genauso wie Johan Lorraine sechs Tore, zudem heimsten die beiden noch fünf bzw. vier Assists ein. Auch Bryson Cianfrone ließ seine Klasse immer wieder aufblitzen.

Sterzings Sportdirektor Egon Gschnitzer.


„Wir haben die finanziellen Mittel, die wir hatten, gut eingesetzt. Lorraine ist ein schwedischer Spieler mit Erfahrung, Cianfrone kann uns – wenn er verletzungsfrei bleibt – ebenfalls weiterhelfen. Und Salo ist ein junger Spieler, der sich beweist und um einen Vertrag für die nächste Saison kämpft“, erklärt Gschnitzer.
„Ziel ist es, uns direkt für die Playoffs zu qualifizieren. Das wird aber schwierig.“ Egon Gschnitzer, Sportdirektor der Broncos

Am Donnerstag steht das Duell mit dem Tabellen-Zweiten Asiago an. Das Wort Spitzenspiel will Gschnitzer nicht in den Mund nehmen, denn: „Wir sind Außenseiter. Spiele in Asiago sind immer hart, zudem haben sie einen guten Lauf und sind deshalb sicher der Favorit.“ Wohin die Reise der Broncos heuer hingehen wird? „Unser Ziel ist es, uns direkt für die Playoffs zu qualifizieren, aber das wird schwierig. Ich glaube, dass wir zwischen Rang 8 und 10 unseren Platz finden und von dort aus um die Playoffs kämpfen werden.“
Die AlpsHL-Partien mit Südtiroler Beteiligung
Donnerstag (20.30 Uhr)
Fassa Falcons – Rittner Buam
HC Meran – EHC Lustenau
Asiago – Wipptal Broncos

Freitag
HC Gröden – Wien II (20.30)

Samstag
Rittner Buam – Wien II (18.00)
Klagenfurt II – HC Meran (19.00)

Sonntag
Feldkirch – Wipptal Broncos (18.00)
HC Gröden – Jesenice (18.30)

SPGUVTVP
1. Jesenice1090142:1327
2. HC Asiago1180341:2124
3. Rittner Buam870139:1619
4. Lustenau960334:2717
5. Wipptal Broncos750228:2115
6. Zell am See940534:3714
7. Salzburg II1150638:3514
8. Kitzbühel840426:2713
9. Klagenfurt II1140725:3213
10. SG Cortina840421:1612
11. HC Meran840418:2812
12. Bregenzerwald630322:189
13. Linz II730418:289
14. HC Gherdeina820617:346
15. HC Fassa710621:303
16. Feldkirch71068:243
17. Vienna Capitals II710614:393

Die IHL-Partien mit Südtiroler Beteiligung
Donnerstag
Pergine – HC Eppan (20.30)

Samstag
SV Kaltern – HC Unterland (19.30)
HC Toblach – Valdifiemme (20.00)

Sonntag
Varese – Alleghe (18.00)
Como – HC Brixen (18.45)

SPGUVTVP
1. SV Kaltern430115:910
2. Hockey Pergine430115:99
3. HC Unterland430114:99
4. HC Toblach430113:99
5. Valdifiemme HC430115:78
6. Falcons Brixen430111:98
7. Alleghe Hockey41039:123
8. HC Varese410311:173
9. HC Eppan40048:151
10. Hockey Como40044:190

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos