h AlpsHL

Die Wölfe holten sich gegen Asiago den Sieg. © IWAN FOPPA

VIDEO | Rauferei nach Brutalo-Check beim HC Pustertal

Der HC Pustertal hat am Donnerstag die Auswärtspartie gegen den amtierenden AlpsHL-Champion Asiago mit 7:4 gewonnen. Eine Szene sorgte im altehrwürdigen Odegar-Stadion aber für Aufregung.

Eine halbe Stunde war gespielt, da gingen die Wogen hoch: Asiago-Crack Phil Pietroniro streckte den Pusterer Marko Virtala mit einem Check auf offenem Eis brutal nieder. Wie das Tagblatt „Dolomiten“ berichtet, musste der Finne mit einer tiefen Platzwunde an der Stirn ins Krankenhaus.

Nach dem bösen Check kam es zu einer Rudelbildung, bei der Virtalas Bruder Teemu den Bad Boy Pietroniro rächte. Pietroniro musste anschließend mit einer Spieldauerdisziplinstrafe vom Eis.

Für den HC Pustertal diente das brutale Foul als Wachrüttler: Nachdem die Wölfe die erste halbe Stunde verschlafen hatten, ging ein Ruck durch die Mannschaft, der schließlich entscheidend war für den 7:4-Sieg.

Die Szene im Video gibt’s hier (ab Minute 4.48):

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210