h AlpsHL

Der Puck zappelt im Netz: Die Wipptal Broncos (in blau) feierten einen denkwürdigen Sieg. © Oskar Brunner

Zweistellig! Der Broncos-Wahnsinn geht weiter

Die Wipptal Broncos sind heuer nicht zu stoppen: Im 4. Spiel feierten die Sterzinger den 4. Sieg – und was für einen.

Was ist denn bloß in die Wipptal Broncos gefahren? Nach einem Umbruch und einem Neustart im Sommer stehen die Sterzinger zurzeit sensationell auf Platz 1 der Tabelle. Am Samstagabend konnte das Team von Coach Dustin Whitecotton einen Sieg feiern, den man in der Fuggerstadt so schnell nicht mehr vergessen wird. Mit 10:2 fegte man die Gäste aus Feldkirch vom Eis und behauptete so die Tabellenführung. Bereits nach dem ersten Drittel führten Matthias Mantinger & Co. mit 3:0, danach brachen bei Feldkirch alle Dämme. Bedeutet: 7:1 nach 40 Minuten und 10:2 nach 60 Minuten. Besonders herausgestochen haben Tommy Kruselberger und Tobias Kofler mit je 2 Treffern.

Rittens später Doppelschlag ins Glück
Wer spektakuläres Eishockey sehen will, der ist nicht nur im Wipptal, sondern auch am Rittner Hochplateau bestens aufgehoben. Die Buam lieferten sich am Samstagabend mit Bregenzerwald ein denkwürdiges Duell, das sie am Ende mit 7:5 für sich entscheiden konnten. Ritten ging zwar stets in Führung, doch die Österreicher hatten immer eine passende Antwort parat.

Simon Kostner (links) glänzte mit einem Doppelpack (Foto: Max Pattis).

So stand es bis kurz vor Schluss 5:5, ehe Ritten der Lucky Punsh gelang: Als die Partie auf Messers Schneide stand, sorgten Quinz und Lane mit einem Doppelschlag innerhalb von 40 Sekunden für die Entscheidung. Letztgenannter glänzte genauso wie Simon Kostner mit einem Doppelpack, während sich Alex Frei insgesamt 4 Assists gutschreiben ließ.
Verhängnisvolle 13 Sekunden für die Wölfe
Nach 2 Siegen in Serie musste der HC Pustertal am Samstag wieder eine Niederlage hinnehmen. Vor 1020 Zuschauern im Rienz-Stadion musste man sich EHC Lustenau mit 1:2 geschlagen geben. Kurios: Nachdem Hofer das 1:1 erzielt hatte (34.), dauerte es nur 13 Sekunden, bis Haberl die Gäste wieder in Führung und zum Sieg schoss.

Bereits am späten Nachmittag brachte der HC Gröden den amtierenden Alps-Hockey-League-Meister HK Olimpija an den Rand einer Niederlage und verlor mit 3:4 nach Penaltyschießen (siehe eigener Bericht).

Alps Hockey League, Spiele vom Samstag
Rittner Buam – EC Bregenzerwald 7:5
1:0 Fink (9.01), 1:1 Wolf (13.26), 2:1 Simon Kostner (19.35), 2:2 Haidinger (21.31), 3:2 Lane (26.09), 4:2 Julian Kostner (29.02), 4:3 Hyyppä (31.49), 4:4 Vogelaar (38.56), 5:4 Simon Kostner (45.51), 5:5 Auer (52.32), 6:5 Quinz (58.19; 7:5 Lane (58.59)
Zuschauer: 435

HC Pustertal – EHC Lustenau 1:2
0:1 D’Alvise (11.28), 1:1 Hofer (33.34), 1:2 Haberl (33.47)
Zuschauer: 1020

WSV Wipptal Broncos – VEU Feldkirch 10:2
1:0 Doggett (6.30), 2:0 Oberdöfer (13.33), 3:0 Kofler (22.02), 4:0 Hackhofer (24.04), 5:0 Milam (25.02), 6:0 Mantinger (31.59), 6:1 Samardzic (37.29), 7:1 Kruselberger (39.59), 7:2 Stanley (45.11), 8:2 Kruselberger (52.19), 9:2 Gschnitzer (56.29), 10:2 Kofler (57.12)
Zuschauer: 739

HK Olimpija – HC Gröden 4:3 n.P.
1:0 Koren (8.46), 2:0 Bohinc (22.32), 2:1 Moroder (27.20), 3:1 Jezovsek (40.46), 3:2 Nedved (44.31), 3:3 McGowan (49.20), 4:3 Koren (65.00)
Zuschauer: 263

Zeller Eisbären – HDD Jesenice 10:3
1:0 Dinhopel (1.24), 2:0 Wilfan (2.37), 3:0 Schernthaner (3.56), 3:1 Brus (7.43), 4:1 Lanzinger (13.46), 5:1 Dinhopel (16.00), 6:1 Wilenius (19.17), 7:1 Wilenius (32.27), 8:1 Selan (35.08), 9:1 Herzog (37.45), 9:2 Hebar (39.45), 10:2 Sotlar (40.25), 10:3 Sventina (40.52)
Zuschauer: 790

Vienna Capitals Silver – Cortina Hafro 1:3
0:1 Lacadelli (12.59), 0:2 Bruneteau (24.09), 1:2 Maxa (57.22), 1:3 Sanna (59.59)
Zuschauer: 212

Steel Wings Linz – Red Bull Hockey Juniors 1:7
1:0 Frühwirt (2.25), 1:1 Lindner (10.03), 1:2 Eriksson (31.10), 1:3 Nyman (34.56), 1:4 Hlozek (49.56), 1:5 Meisaari (50.01), 1:6 Arrak (52.35), 1:7 Wimmer (54.44)
Zuschauer: 588

Fassa Falcons – EC Kitzbühel 7:5
1:0 Schiavone (1.49), 2:0 Schiavone (16.54), 3:0 Mizzi (20.53), 3:1 Usuvirta (23.37), 4:1 Zanet (25.05), 4:2 Mader (25.40), 5:2 Iori (29.49), 5:3 Havlik (41.57), 5:4 Schreiber (49.09), 5:5 Feix (49.54), 6:5 Castlunger (56.45), 7:5 Iori (59.28)
Zuschauer: 397

Asiago – KAC II 4:1
0:1 Würschl (39.25), 1:1 Rosa (41.23), 2:1 Pietroniro (42.03), 3:1 McParland (50.46), 4:1 McParland (59.48)
Zuschauer: 550
Tabelle
SPGUVTVP
1. Wipptal Broncos440020:912
2. Rittner Buam530225:199
3. SG Cortina330013:58
4. Olimpija Laibach530211:118
5. Lustenau420217:117
6. Klagenfurt II520311:157
7. HC Asiago530218:237
8. Kitzbühel320113:86
9. Jesenice320111:126
10. Feldkirch420212:166
11. Red Bull Juniors520319:156
12. HC Pustertal42028:85
13. Zell am See310213:104
14. HC Gherdëina310212:94
15. HC Fassa310210:114
16. Wien II31025:63
17. Bregenzerwald30039:230
18. Steel Wings Linz30031:170

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210