h AlpsHL

Ritten durfte gegen Asiago gleich zehn Mal jubeln. © M. Pattis

Zweistellig! Ritten schießt Titelaspirant ab

Tore satt bekamen die Zuschauer des ersten Heimauftritts der Rittner Buam geboten. Alex Frei & Co. fegten mit Asiago ein vermeintliches Spitzenteam vom Eis. Von der Tabellenspitze grüßen allerdings nicht die Rittner, sondern die Broncos aus Sterzing.

„Wir wollen unseren Fans tolles Eishockey bieten“, so wurde Rittens Präsident Thomas Rottensteiner im Vorfeld des ersten Heimspiels in einer Vereinsmitteilung zitiert. Seine Ankündigung wurde prompt in die Tat umgesetzt: Die Rittner Buam boten am Donnerstagabend Eishockeyspektakel pur. Nachdem sie zum Auftakt in Lustenau nach einem 0:4-Rückstand noch als Overtime-Sieger vom Eis gingen, zündeten sie beim 10:5 zuhause gegen Asiago ein wahres Offensivfeuerwerk. Überragend war dabei die erste Sturmlinie um Alex Frei (3 Tore), Matt Lane (1 Tor) und Simon Kostner (2 Tore), die zusammen 14 Scorerpunkte sammelte.

So einfach wie es das Ergebnis vermuten lässt, war es für Ritten allerdings lange Zeit nicht. Anders als zuletzt in Lustenau legte die Saavalainen-Truppe zwar los wie die Feuerwehr und führte rasch mit 3:0, doch gegen Hälfte der Partie kamen die Stellati plötzlich auf und verwandelten einen 1:4-Rückstand noch bis zur zweiten Drittelsirene in ein 5:5. Sommer-Neuzugang Ryan Obuchowski brachte die Hausherren mit seinem Treffer in doppelter Überzahl aber wieder zurück in die Erfolgsspur. Asiago war nun völlig von der Rolle, kassierte eine Strafe nach der anderen und schaufelte sich somit gegen überschwänglich aufspielende Rittner selbst das Grab. Diese feierten mit dem 10:5 den höchsten Sieg der Vereinsgeschichte gegen den Konkurrenten aus dem Veneto.

Broncos mit voller Punkteausbeute
Eine völlig blütenweißer Weste tragen die Wipptal Broncos. Sie ließen dem Auftaktsieg in Wien ein überzeugendes 3:2 gegen den EHC Lustenau folgen. Entscheidend für den ersten Sieg im ersten Heimspiel war ein entfesselter Auftritt der Wildpferde in der Startphase, in der sie binnen 108 Sekunden gleich drei Mal ins Schwarze trafen. Tommy Kruselburger, Neuzugang Slater Doggett mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel und Daniel Erlacher im Powerplay sorgten nach nur sechs Minuten für klare Verhältnisse.

Der im Sommer prominent verstärkte Gast aus Vorarlberg verkürzte zwar noch vor der ersten Pause durch den ehemaligen Grödner Colin Long auf 1:3, doch dann machten souverän agierende Broncos hinten dicht. Erst in der Schlussphase kam Lustenau durch David Slivnik nochmal heran, einen weiteren Treffer ließ der starke Jason Bacashihua (Fangquote 94,4%) nicht mehr zu. Er hielt Sterzings zweiten 3:2-Sieg binnen fünf Tagen fest.

Matthias Mantinger und Co. bejubeln den zweiten Saisonsieg. © O. Brunner


Der HC Pustertal und der HC Gherdëina dürfen sich, im Gegensatz zu den Buam und Broncos, noch bis Samstag ausruhen. Dann wollen beide Teams die ersten Saisonzähler einfahren.

AlpsHL, 2. Spieltag:
Rittner Buam – Asiago Hockey 10:5
Tore: Frei (10.15), 2:0 Frei (12.32), 3:0 Simon Kostner (14.33), 3:1 Magnabosco (21.22), 4:1 Quinz (28.09), 4:2 Gellert (29.35), 4:3 McParland (33.37), 5:3 Quinz (35.23), 5:4 Loschiavo (37.33), 5:5 Gellert (38.48), 6:5 Obuchowski (46.18), 7:5 Lane (46.41), 8:5 Frei (48.46), 9:5 Simon Kostner (51.36), 10:5 Lutz (55.24)
Zuschauer: 426

Wipptal Broncos – EHC Lustenau 3:2
Tore: 1:0 Kruselberger (4.12), 2:0 Doggett (5.41), 3:0 Erlacher (6.00), 3:1 Long (18.59), 3:2 Slivnik (57.30)
Zuschauer: 375

VEU Feldkirch - EC Bregenzerwald 6:1
Tore: 1:0 Scholz (7.14), 1:1 Wolf (18.51), 2:1 Puschnik (33.06), 3:1 Koczera (34.42), 4:1 Koczera (37.16), 5:1 Birnstill (39.12), 6:1 Lebeda (41.03)
Zuschauer: 1.268

Red Bull Juniors – EC KAC II 3:4
Tore: 1:0 Harnisch (15.00), 2:0 Lindner (17.22), 2:1 Sticha (20.12), 2:2 Kompain (26.54), 2:3 Kapel (27.06), 3:3 Eckl (47.59), 3:4 Szabad (49.48)
Zuschauer: 160
Die Tabelle:
1. VEU Feldkirch 6 Punkte (+1 Spiel)
2. Wipptal Broncos 6 (+1 Spiel)
3. EC Klagenfurt II 6 (+1 Spiel)
4. Rittner Buam 5 (+1 Spiel)
5. SG Cortina 3
6. HDD Jesenice 3
7. Red Bull Juniors 3 (+1 Spiel)
8. EC Kitzbühel 3
9. Asiago Hockey 2 (+1 Spiel)
10. EHC Lustenau 1
11. Fassa Falcons 1
12. Vienna Capitals Silver 0
13. HC Gherdeina 0
14. HK Olimpija 0
15. EK Zeller Eisbären 0
16. HC Pusteral 0
17. Steel Wings Linz 0
18. EC Bregenzerwald 0 (+1 Spiel)

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210