h AlpsHL

Mac Gregor Sharp und Co. treffen im Topspiel am Donnerstag auf Jesenice. © Rittner Buam / Max Pattis

2 Kracher für die Buam und ein Südtiroler Duell

In der Alps Hockey League geht es weiter Schlag auf Schlag. Die Buam sind in der Master Round mit 2 Spitzenspielen besonders gefordert. Der HC Gherdëina will in der Quali-Runde weiter siegen – erst am Donnerstag, dann am Wochenende im Südtiroler Duell gegen den HC Meran.

2 Spiele, 2 Siege und ein Torverhältnis von 6:0-Treffern: Besser hätte der Start in die Meisterrunde der Alps Hockey League für die Rittner Buam, Südtirols einzigem Team in der Master Round nicht verlaufen können. In dieser Woche warten mit dem Auswärtsspiel in Jesenice und dem Duell gegen Asiago vor eigenem Publikum die härtesten Prüfungen der grenzüberschreitenden Meisterschaft auf das Team von Santeri Heiskanen.


Trotz des – zumindest ergebnistechnisch – makellosen Auftakts in die Zwischenrunde tritt Adolf Insam auf die Euphorie-Bremse. „Diese beiden Siege haben wir einem überragenden Goalie Jake Smith zu verdanken, der unseren Kasten zwei Mal sauber halten konnte. Gegen Cortina hat die Mannschaft phasenweise ihre Leistung abgerufen, während wir gegen Fassa viel zu locker in die Partie gegangen sind. Zudem kassieren wir immer noch viel zu viele „dumme„ Strafen, die oftmals auf Stockschläge, teilweise sogar im Angriffsdrittel, zurückzuführen sind. Diese Fehler müssen wir unbedingt abstellen und disziplinierter agieren, denn dafür werden wir gegen die besten Teams der Liga teuer bezahlen“, warnt der Sportdirektor der Rittner Buam.

Schwieriges Auswärtsspiel
Die beiden stärksten Mannschaften der Liga sind in dieser Woche Gegner der Blau-Roten. Am Donnerstag treffen die Rittner Buam auswärts auf Jesenice. Das Match gegen den Sieger des Grunddurchgangs beginnt um 19 Uhr. Jesenice dürfte nach der 1:4-Heimpleite vom Samstag gegen Asiago auf Wiedergutmachung aus sein und gegen Ritten besonders motiviert zu Werke gehen. Im Grunddurchgang entschied der slowenische Spitzenklub beide Matches gegen Ritten für sich (8:2 in Klobenstein, 5:2 in Jesenice). Jesenice hat mit Eric Pance den zweitbesten Punktesammler der Liga in seinen Reihen. Er steuerte in 30 Partien 56 Zähler (18 Tore) bei.

2 Tage später gastiert Asiago in der Ritten Arena. Dank des Auswärtserfolges in Jesenice ist das Team aus dem Veneto auf den ersten Tabellenplatz der Master Round geklettert. Im Grunddurchgang setzten sich die Rittner Buam zu Hause 5:1 durch, bezogen beim 1:8 in Asiago aber die höchste Saisonniederlage. Das Match wird um 18 Uhr angepfiffen. Asiagos stärkster Angreifer ist Anthony Salinitri, der sich in 32 Spielen 40 Punkte (18 Tore) gutschreiben lassen konnte.
Gröden ist voll auf Kurs
2 klare Siege nach 2 Spielen, souveräner Tabellenführer. Für den HC Gröden und den neuen Coach David Musial begann die Qualification Round optimal. Am vergangenen Samstag feierten die Furie einen 5:0-Sieg bei den Steel Wings Linz. Tags zuvor hatten sie mit 5:1 bei den Vienna Capitals gewonnen. Mit dem Spiel gegen Zell am See am Donnerstagabend steht ein echter Härtetest für die Ladiner auf dem Programm, schließlich liegt die Truppe aus dem Salzburger Land auf dem 2. Tabellenplatz. Am Samstag steht dann das Südtiroler Duell gegen den HC Meran an.

Die Adler erlebten in der Qualirunde bisher keinen Start nach Maß und mussten in den ersten beiden Spielen 2 Niederlagen hinnehmen und liegen in ihrer Gruppe auf dem 5. und vorletzten Platz. Beim drittplatzierten Feldkirch wollen die Passerstädter am Donnerstag voll punkten. Eine weitere Niederlage wäre ein herber Rückschlag im Kampf um die Playoff-Tickets. Zur Erinnerung: Die besten drei Teams jeder Qualification-Round-Gruppe schaffen den Sprung in die Pre-Playoffs.

Die Wipptal Broncos haben hingegen am Donnerstag in der Qualification Round A spielfrei. Am Samstag empfängt Sterzing dann den Spitzenreiter der Gruppe, die Red Bull Juniors aus Salzburg. Die Broncos liegen nach ihrem Sieg beim KAC Future Team am Samstag auf Rang 3. Während sich die Wipptaler ausruhen können, trifft Red Bull am Donnerstagabend auf Bregenzerwald.

AlpsHL, die Spiele der Woche

Master Round
Jesenice – Rittner Buam (Donnerstag, 19 Uhr)
Fassa – Lustenau (Donnerstag, 20.30 Uhr)
Asiago – Cortina (Donnerstag, 20.30 Uhr)
Lustenau – Jesenice (Samstag, 17.30 Uhr)
Rittner Buam – Asiago (Samstag, 18 Uhr)
Cortina – Fassa (Samstag, 20.30 Uhr)

SPGUVTVP
1. HC Asiago22007:29
2. Rittner Buam22006:08
3. Jesenice21017:67
4. Lustenau21014:44
5. HC Fassa20022:80
6. SG Cortina20021:70


Qualification Round A
Kitzbühel – KAC Future Team (Donnerstag, 19 Uhr)
Red Bull Juniors – Bregenzerwald (19.15 Uhr)
Wipptal Broncos – Kitzbühel (Samstag, 19.30 Uhr)
KAC Future Team – Bregenzerwald (Samstag, 20.15 Uhr)

SPGUVTVP
1. Salzburg II21014:210
2. Bregenzerwald11008:06
3. Wipptal Broncos21014:55
4. Kitzbühel21011:82
5. Klagenfurt II10011:30


Qualification Round B
Feldkirch – HC Meran (Donnerstag, 19 Uhr)
Vienna Capitals Silver – Steel Wings Linz (Donnerstag, 19.25 Uhr)
HC Gherdëina – Zeller Eisbären (Donnerstag, 20.30 Uhr)
Steel Wings Linz – Feldkirch (Samstag, 19 Uhr)
Zeller Eisbären – Vienna Capitals Silver (Samstag, 19.30 Uhr)
HC Gherdëina – HC Meran (Samstag, 20.30 Uhr)

SPGUVTVP
1. HC Gherdeina220010:111
2. Zell am See210110:88
3. Feldkirch220011:55
4. Linz II21015:93
5. HC Meran20027:111
6. Wien II20022:110




Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH