h AlpsHL

In dieser Szene brachte Luca Ansoldi den HCM gegen Ritten in Führung. © Sarah Mitterer

Adler krallen sich die Buam – Unterland verliert Gipfeltreffen

Die Unterland Cavaliers sind die Tabellenführung in der Alps Hockey League los. Während das Sensationsteam das Topspiel der Runde verlor, siegte der HC Meran im Südtiroler Duell mit Ritten. Auch Wipptal und Gröden glänzten am Donnerstag. Unser großer Spieltagsbericht.

Aus der MeranArena

Von:
Alexander Foppa

Der seit einem Monat zuhause ungeschlagene HC Meran hat mit einem 5:1 gegen die Rittner Buam ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. Die Adler arbeiteten sich, beim Debüt von Tryout-Neuzugang Maurizio Colella, im Tabellenmittelfeld einen kleinen Schritt nach oben. Marco Insam & Co. mussten ihrerseits als Sechste im Klassement einen Rückschlag im Kampf um die direkten Playoff-Qualifikation einstecken.


Dabei war das Südtiroler Duell zunächst äußerst ausgeglichen. Die Gäste vom Hochplateau hatten im Startdrittel bei einem Lattentreffer von Simon Kostner Pech, auf der Gegenseite machte es Luca Ansoldi besser – und das gleich in doppelter Ausführung. Die 40-jährige Klub-Ikone lenkte zunächst einen Pföstl-Abschluss in die Maschen, dann beförderte er das Runde selbst mit einem Distanzschuss ins Eckige. Im zweiten Abschnitt konnte Julian Kostner mit einem satten Abschluss nach einem Banden-Zuspiel von Markus Spinell zwar kurzzeitig verkürzen, Lucas Chiodo stellte den alten Vorsprung mit einem pfeilschnellen Antritt und einem trockenen Abschluss wieder her. Im Schlussabschnitt wandte sich Glücksgöttin Fortuna bei Alu-Treffern von Pechvogel Simon Kostner und Marco Insam neuerlich von den Rittnern ab. Meran dagegen konterte ganz im Stile eines abgeklärten Spitzenteams: Nick Rein und Doppeltorschütze Chiodo vollendeten zwei sehenswert vorgetragene Angriffe zum 5:1-Endstand.

Cavs müssen Jesenice passieren lassen

Deutlich einseitiger als das Duell in der MeranArena war das Spitzenspiel in Jesenice. Dort revanchierten sich die Hausherren für die 2:5-Pleite am Saisonauftakt und verdrängten die Unterland Cavaliers mit einem glasklaren 6:0 von der Tabellenspitze.

David Galassiti (l.) und die Cavs hatten gegen Jesenice klar das Nachsehen. © Vanna Antonello

Zwar hielt Unterland besser mit, als es das Ergebnis vermuten lässt, an einem Punktgewinn in der Ferne war für die Cavs aber nie wirklich zu denken. Insbesondere Jesenices Paradeblock um Erik Svetina, Rudolfs Poks und Ziga Pance war kaum in den Griff zu bekommen. Spätestens zur zweiten Drittelpause, als die Slowenen mit einem 5:0 vom Eis gingen, war die Suppe gelöffelt. Svetina war es dann, der Cavs-Goalie Simone Peiti in der 55. Minute zum sechsten Mal das Nachsehen gab und mit seinem dritten Scorerpunkt des Abends für den 6:0-Endstand sorgte. Am Samstag haben die Unterlandler im Heimspiel gegen Meran die Chance zur Wiedergutmachung.

Broncos und Furie ganz stark

Einen wahren Coup landeten die Wipptal Broncos! Mit einer ihrer besten Saisonleistungen krallten sich die Wildpferde beim Tabellendritten Salzburg die volle Punkteausbeute. Sie gewannen mit 3:1. Angetrieben durch Zweifachtorschütze Remy Giftopoulos und Markus Gander, die sich jeweils drei Scorerpunkte gutschreiben ließen, führten die Fuggerstädter bereits zur Hälfte des Spiels mit 3:0. Salzburg gelang in der ansonsten ausgeglichenen Partie erst in der Schlussphase der erste Treffer.

Einen ebenso überzeugenden Auftritt lieferte der HC Gherdëina beim 4:0 zuhause gegen durchaus schlagkräftige Kitzbüheler. Lange Zeit hielt Villach-Leihgabe Alexander Schmidt die Gamsstädter im Spiel, doch ein von Max Oberrauch abgelenkter Amorosa-Blueliner brachte den HCG auf die Siegerstraße. Yuri Cristellon erhöhte gleich danach mit einem Traumtor auf 2:0, ehe Brad McGowan im Schlussdrittel Kyle Gibbon und Oberrauch blendend in Szene setzte und so den Grundstein für die Treffer Nummer drei und vier legte. Durch den Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn rücken die Furie dem Sechsten Ritten dicht auf die Pelle.



Die Ergebnisse im Überblick:

HC Meran - Rittner Buam 5:1
Tore: 1:0 Ansoldi (10.51), 2:0 Ansoldi (19.45), 2:1 Julian Kostner (34.55), 3:1 Lucas Chiodo (36.34), 4:1 Rein (45.04), 5:1 Chiodo (55.21)
Zuschauer: 222

HDD Jesenice - Unterland Cavaliers 6:0
Tore: 1:0 Polcs (17.26), 2:0 Pance (19.09), 3:0 Lesnicar (23.35), 4:0 Ulamec (30.41), 5:0 Galushkin (38.11), 6:0 Svetina (54.38)
Zuschauer: 352

HC Gherdëina - EC Kitzbühel 4:0
Tore: 1:0 Oberrauch (29.43), 2:0 Cristellon (31.25), 3:0 Gibbon (53.12), 4:0 Oberrauch (58.34)
Zuschauer: 212

Red Bull Juniores - Wipptal Broncos 1:3
Tore: 0:1 Giftopoulos (4.47), 0:2 Deluca (21.16), 0:3 Giftopoulos (30.27), 1:3 Heigl (57.34)
Zuschauer: 70

SG Cortina - EHC Lustenau 8:1
Tore: 1:0 Traversa (5.30), 2:0 Saha (7.14), 3:0 Traversa (9.43), 4:0 Faloppa (14.07), 4:1 Wüstner (17.40), 5:1 Cuglietta (39.41), 6:1 Seed (38.01), 7:1 Cuglietta (44.11), 8:1 Lacedelli (44.31)
Zuschauer: 83

KAC II - Fassa Falcons 4:1
Tore: 1:0 Lippitsch (1.56), 2:0 Waschnig (3.22), 2:1 Iori (10.59), 3:1 Lam (28.48), 4:1 Lippitsch (59.59)
Zuschauer: 130

Silver Wings Linz - EK Zell am See 5:2
Tore: 1:0 Dorion (10.22), 2:0 Bucenieks (11.36), 3:0 Kitt (29.11), 4:0 Rappold (39.41), 5:0 Noreika (44.24), 5:1 Kittinger (45.22), 5:2 Neubauer (56.30)
Zuschauer: 114

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Jesenice15140174:1742
2. Unterland Cavaliers19140567:4740
3. Salzburg II21130865:5938
4. SG Cortina18110757:4636
5. Zell am See18120667:4235
6. Rittner Buam1890958:5529
7. HC Gherdeina1890957:4828
8. Kitzbühel1790858:6126
9. Wipptal Broncos19901051:6125
10. Lustenau17701044:5221
11. HC Meran18701145:7120
12. Bregenzerwald1670946:6519
13. HC Fassa17501243:6616
14. Klagenfurt II23601750:7116
15. Linz II18401430:5115

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH