h AlpsHL

Cavs-Torschütze Erwin De Nardin (l.) und Co. entwischten der WSV-Defensive immer wieder. © Vanna Antonello

Auch die Broncos können Unterland nicht bremsen

Vier Spiele, vier Siege, Spitzenreiter – die Unterland Cavaliers verblüffen weiter die heimische Eishockeywelt! Der Liganeuling entschied am Donnerstagabend eines von zwei Südtiroler Duellen in der Alps Hockey League für sich. Jenes zwischen Ritten und Gröden bot derweil Nervenkitzel bis zur Schlusssirene.

Aus der WürthArena in Neumarkt

Von:
Alexander Foppa

Die Cavs mischen weiter die Liga auf! Im dritten Heimspiel der Saison feierten die Ritter aus dem Süden Südtirols den dritten Sieg, es ist ihr vierter Erfolg in der AlpsHL. Sie bezwangen die Wipptal Broncos in einer temporeichen, körperbetonten Partie mit 4:2.


Torhüter Simone Peiti mit seinen überragenden Saves und der schussgewaltige Santeri Haarala mit zwei Toren führten das Überraschungsteam zum Sieg. Dabei gingen die Broncos durch einen Abstauber von Shawn McBride und einem ungewollten Schlittschuhtor von David Gschnitzer mit 2:0 in Führung. Die Cavs glichen aber in Person von Haarala aus. Zunächst zimmerte der finnische Center die Scheibe in doppelter Überzahl unter die Querlatte, dann vollstreckte er aus dem Bullykreis zum 2:2. Die Unterlandler Show im zweiten Drittel setzten David Galassiti und Erwin DeNardin dann fort. Sie trafen jeweils zwischen die Schoner von WSV-Goalie Jakob Rabanser hindurch und brachten die mit 350 Zuschauern gefüllte WürthArena zum kochen. Wipptal drängte im Schlussabschnitt zwar auf den Anschluss, wurde aber von seinen namhaften Stürmern um Remy Giftopoulus im Stich gelassen. Somit setzte es für die Broncos die zweite Auswärtspleite am Stück, in Neumarkt herrscht dagegen weiter Jubelstimmung.

HCG holt in Klobenstein ersten Auswärtssieg

Im zweiten Südtiroler Duell feierten am Ende die Spieler des HC Gröden. Sie landeten beim 2:1 in der Arena Ritten ihren ersten Auswärtssieg, während die Buam zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Punktgewinn blieben.

In der über drei Drittel äußerst umkämpften und spannenden, dafür aber tempoarmen Partie gingen die Gäste zunächst in Führung: Terrance Amorosa legte auf Michael Sullmann ab, der Ritten-Goalie Hayden Hawkey zum 1:0 überwand. Während die Rittner offensiv weiterhin wenig Zählbares auf die Reihe bekamen, hätte Gröden sogar auf 2:0 erhöhen können, doch Robert Oberrauch blieb im Eins-gegen-eins an Hawkey hängen.

Grödens Colin Furlong hielt 29 von 30 Schüssen auf sein Tor. © Max Pattis


War das erste Drittel noch ein zäher Brocken, so kamen im Mittelabschnitt beide Mannschaften mit viel mehr Zug nach vorne aus den Kabinen und auf beiden Seiten mussten die Torhüter immer wieder eingreifen. Die Rittner Buam visierten den Ausgleich an und machten den in der 33. Minute in Unterzahl klar: Markus Spinell nutzte im Grödner Powerplay eine Unachtsamkeit aus und hämmerte die Scheibe ins Kreuzeck zu – 1:1. Am Ende entschied aber die mangelnde Rittner Disziplin die Partie: Als Derek Gentile und Spinell fünf Minuten vor Schluss zeitgleich in der Kühlbox schmorten, schlug Grödens Star-Stürmer Brad McGowan eiskalt zu. Er schoss die Ladiner zum 2:1-Sieg.

Meran gehen die Spieler aus

Der HC Meran musste sich in der heimischen Arena den Red Bull Juniors knapp mit 2:3 geschlagen geben. Die Adler gingen stark dezimiert ins Spiel (es standen nur acht Stürmer zur Verfügung), zeigten jedoch großen Kampfgeist und gestalteten das Match lange Zeit ausgeglichen. Zunächst drehte Meran einen 0:1-Rückstand in eine zwischenzeitliche 2:1-Führung, doch mit Fortdauer der Partie schwanden die Kräfte der aufopferungsvoll kämpfenden Kurstädter zunehmend. Am Ende waren die Tore von Lucas Chiodo und Joshua Berger zu wenig, um die vierte Pleite in Folge abzuwenden.

Merans Torschütze Lucas Chiodo (r.) sorgte für Betrieb vor dem Salzburger Tor. © Sarah Mitterer

Die Ergebnisse vom Donnerstag:

Silver Wings Linz - EC Kitzbühel 2:1
Tore: 1:0 Noreika (8.18), 2:0 Pusnik (17.06), 2:1 Kuronen (19.09)
Zuschauer: 128

EHC Lustenau - EK Zell am See 1:3
Tore: 1:0 Larsen (37.34), 1:1 Ban (51.24), 1:2 Ban (52.14), 1:3 Wilenius (59.40)
Zuschauer: 456

Rittner Buam SkyAlps - HC Gherdëina valgardena.it 1:2
Tore: 0:1 Sullmann (13.28), 1:1 Spinell (33.07), 1:2 McGowan (54.02)
Zuschauer: 330

Unterland Cavaliers Bacio della Luna - Wipptal Broncos Weihenstephan 4:2
Tore: 0:1 McBride (1.26), 0:2 David Gschnitzer (12.44), 1:2 Haarala (14.30), 2:2 Haarala (23.19), 3:2 David Galassiti (32.15), 4:2 De Nardin (39.21)
Zuschauer: 349

HC Meran Pircher - RBJ Salzburg 2:3
Tore: 0:1 Assavolyuk (9.39), 1:1 Chiodo (14.54), 2:1 Berger (20.28), 2:2 Gschliesser (28.38), 2:3 Bader (50.10)
Zuschauer: 154

Fassa Falcons - KAC II 3:1
Tore: 1:0 Castlunger (3.12), 2:0 Parmesani Abbott (19.32), 2:1 Preiml (43.36), 3:1 Iori (57.56)
Zuschauer: 121

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Unterland Cavaliers440017:612
2. Jesenice430115:79
3. Zell am See430115:89
4. SG Cortina430113:149
5. Salzburg II530212:129
6. Rittner Buam520313:127
7. HC Gherdeina520310:137
8. Klagenfurt II630318:157
9. Kitzbühel420215:136
10. HC Fassa520314:196
11. Wipptal Broncos520315:185
12. Linz II51047:115
13. Bregenzerwald320113:124
14. HC Meran510410:233
15. Lustenau41036:102



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH