h AlpsHL

Derek Gentile stürmt künftig für die Rittner Buam. © South Carolina Stingrays

Ein junger Kanadier für den Sturm der Rittner Buam

Der dritte Neuzugang der Rittner Buam steht fest. Er heißt Derek Gentile und ist ein Kanadier mit italienischen Wurzeln. Der 23-Jährige, der für das Eishockey erstmals den Sprung über den großen Teich nach Europa wagt, soll im Sturm für Wirbel und jede Menge Scorerpunkte sorgen.

Derek Gentile wurde am 9. April 1999 in Sydney in der kanadischen Provinz Nova Scotia geboren. Auf dem Papier ist er ein Kanadier, er hat aber – wie es sein Nachname schon verrät – italienische Vorfahren. Das ist mit ein Grund, warum er nun im Stiefelstaat auf Torejagd geht. „Er ist ein hochmotivierter Spieler, der die Doppelstaatsbürgerschaft im Blick hat. Er will sich hier durchsetzen, um vielleicht auch einmal für die italienische Nationalmannschaft aufzulaufen“, berichtet Sportdirektor Adolf Insam.


In der Jugend ließ Gentile stets mit einer ausgezeichneten Scorer-Ausbeute aufhorchen. Er spielte bei mehreren kanadischen Jugendvereinen, wobei er 2015 erstmals in der QMJHL, einer der wichtigsten Jugendligen Kanadas, über das Eis jagte. In fünf Saisonen und 301 Spielen für die Quebec Ramparts, die Charlottetown Islanders und die Cape Breton Eagles sammelte er rund 228 Scorerpunkte (91 Tore) zusammen. Seit 2020 spielte der 23-Jährige für die Dalhousie University in Halifax. Von dort aus schaffte der 1,75 Meter große und 82 Kilogramm schwere Center in der vergangenen Saison auch den Sprung in die ECHL, wo er bei den South Carolina Stingrays in 40 Spielen 32 Scorerpunkte (14 Tore) lieferte.

Goalgetter-Ruf
„Derek Gentile ist jung und extrem hungrig, das ist uns sofort ins Auge gesprungen. Er kommt mit einem Ziel nach Italien, weshalb wir es mit ihm probieren wollen“, sagt Insam. „Er hat in seiner Jugend und auch in seiner ersten Profisaison im Vorjahr immer viele Scorerpunkte geliefert. Seinen Goalgetter-Ruf kann und soll er hier bei uns weiterführen“, ist der Rittner Sportdirektor überzeugt. Gentile ist der dritte von vier Neuzugängen, stellt Insam klar. „Ende dieser Woche werden wir den letzten Transfer verkünden“, verrät er.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH