h AlpsHL

Die Rittner Buam stehen vor einem wichtigen Spiel. © Foto Max Pattis

Showdown um das vorerst letzte Playoff-Ticket

In der ersten Runde nach dem Jahreswechsel liefern sich die Rittner Buam SkyAlps und die EK Zeller Eisbären einen Showdown, um das vorerst letzte Playoffticket der Alps Hockey League.

Die Rittner Buam laden die Zeller Eisbären zum wahrscheinlich bis dato wichtigstes Spiel beider Teams. Während der Gastgeber mit vollen drei Punkten bereits fix das fünfte und vorerst letzte Playoff-Ticket lösen könnte, würden die Gäste bei einem „Dreier“ zumindest einen Finger auf das Postseason-Ticket legen. Gelingt den Buam ein Overtime-Erfolg, müsste der Premieren-Champ der Alps Hockey League noch bis zur letzten Runde am 6. Jänner zittern hätte aber immer noch die Mater-Round-Qualifikation in der eigenen Hand – nur eben nicht bereits am Dienstag.


Die Eibsären hingegen können unter keinen Umständen bereits am Dienstag das Playoff-Ticket lösen. Gelingt ihnen aber ein Erfolg – unabhängig davon, ob in regulärer Spielzeit oder nach Verlängerung - wären sie in der letzten Runde in der Poleposition. Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison zwischen Ritten und Zell entschieden die Österreicher nach 0:1 Rückstand noch souverän für sich.

Was geht sonst?

Während Jesenice bereits längst den ersten Platz nach dem Grunddurchgang fixierte, ist der HC Gröden jenes Team, für das noch die größtmögliche Range in der Grunddurchgangsplatzierung möglich ist. Der aktuell Achtplatzierte kann zwischen dem sechsten und dem zwölften Platz noch jeden Rang im Grunddurchgang belegen. Die Master Round geht sich aber definitiv nicht mehr aus – die wurde durch drei Niederlagen am Stück, in den vergangenen drei Runden, verspielt. Im ersten Duell mit Jesenice konnte Gherdeina aber zunächst in Führung gehen, ehe sie doch noch eine recht deutliche Niederlage einstecken mussten.

Cortina liefert sich in den letzten beiden Runden des Grunddurchgangs der Alps Hockey League ein Fernduell mit den Hockey Unterland Cavaliers um den zweiten Rang. Aktuell beträgt der Rückstand von Cortina auf den Liga-Newcomer ein Punkt. Diesen müssten der SGC in den verbleibenden zwei Runden noch wettmachen, bei Punktegleichstand haben sie nämlich den entscheidenden Vorteil im direkten Duell mit dem Liga-Newcomer. Die Wipptal Broncos hingegen können den Grunddurchgang bestenfalls auf dem achten Platz beenden. Allerdings ist auch noch ein Abfall auf den 13. Platz im Bereich des Möglichen.

Die Wipptal Broncos empfangen am Dienstag Cortina. © Social Media


Aktuell haben die Unterland Cavaliers die Poleposition im Rennen um den zweiten Platz im Grunddurchgang. In den verbleibenden beiden Runden darf der Liga-Newcomer aber keinen Punkt auf Cortina verlieren. Mit dem Punktemaximum von sechs Punkten in den letzten Spielen wäre ihnen aber Rang zwei nicht mehr zu nehmen. Der erste Schritt auf diesem Weg wäre ein Erfolg am Dienstag gegen den EC Bregenzerwald, der als aktuell Zehnter noch Chancen auf den siebenten Platz hat. Im ersten Duell feierten „die Wälder“ noch einen souveränen 5:2 Erfolg.

Abgeschlossen wird die vorletzte Runde der Regular Season der Alps Hockey League mit dem Duell zwischen den Fassa Falcons und dem HC Meran. Fassa scheint auf dem 13. Platz einzementiert zu sein, auch wenn rein rechnerisch noch eine Verbesserung und auch eine Verschlechterung um einen Platz noch möglich wären. Für Meran/o hingegen ist eine Top-10-Platzierung in der Regular Season noch absolut im Bereich des Möglichen.

AlpsHL: Die Spiele dieser Woche

Dienstag:
Ritten – Zell am See (18.00)
Jesenice – Gröden (19.00)
Kitzbühel – Stell Wings Linz (20.00)
Wipptal Broncos – Cortina
Unterland Cavaliers – Bregenzerwald (20.30)
Fassa – Meran (20.45)

Donnerstag:
Lustenau – Jesenice (19.30)

Freitag:
Unterland Cavaliers – Kitzbühel (18.30)
Meran – Cortina (19.30)
Zell am See – Fassa
Gröden -Ritten (20.30)

Samstag:
Steel Wings Linz – Lustenau (19.15)
Bregenzerwald – Broncos (19.30)

SPGUVTVP
1. Jesenice262402114:2972
2. Unterland Cavaliers26180894:7751
3. Salzburg II281801093:8251
4. SG Cortina261601083:6550
5. Rittner Buam261401287:7945
6. Zell am See261501197:7544
7. Kitzbühel261401291:8941
8. HC Gherdeina251101480:7235
9. Lustenau261101574:8435
10. Bregenzerwald261201484:10235
11. HC Meran261201473:9735
12. Wipptal Broncos251001569:8429
13. HC Fassa26801864:10024
14. Linz II26602053:8420
15. Klagenfurt II28702156:9319

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH