h AlpsHL

Ritten und Gröden haben ein Ziel: Italienmeister 2022 werden. © Andreas Senoner - Photography

Vorschau: Wer sichert sich die Italienmeisterschaft?

Nachdem die Playoffs im Januar auf Grund von Corona verschoben wurden, wird diese Woche der neue Italienmeister der IHL Serie A ermittelt. Neben Cortina und Asiago nehmen mit den Rittner Buam und dem HC Gröden auch zwei einheimische Teams am Final4 teil.

Eigentlich hätte der Scudetto-Sieger bereits im Januar feststellen sollen, doch auf Grund der Coronasituation hatte man sich dazu entschieden die Entscheidung um ein paar Wochen zu verschieben. Nun ist es so weit: Zwischen dem 08. Februar und dem 12. Februar ermitteln Asiago, Ritten, Gröden und Cortina den neuen Italienmeister.


Zur Erinnerung: Eigentlich hätte die finale Phase im klassischen Playoff-Modus ausgetragen werden sollen (Halbfinale und Finale im Best-of-3-Modus). Mit der Verschiebung wurde auch ein neuer Modus geboren, welcher so noch nie zum Einsatz kam und bereits für viel Kritik sorgte. Um die maximale Anzahl an Partien zu reduzieren, treffen alle 4 Teams in einer einfachen Hinrunde aufeinander und das Team mit den meisten Punkten in der Tabelle wird der neue nationale Meister. Beim alten Modus hätte ein Team bis zu sechs Partien austragen können, nun sind es genau drei Partien pro Team.

Los geht es mit dem ersten Spieltag am Dienstag, wo es direkt zum Südtiroler Derby zwischen den Rittner Buam und dem HC Gröden kommen wird. In den direkten Duellen steht es heuer 1:1. Während Gröden die Hinrunde gegen die Buam mit 4:3 gewinnen konnten, setzten sich die Rittner am 25. November mit 5:1 in Wolkenstein durch. Die Truppe aus Klobenstein dürfte dennoch als Favorit in die Partie starten.

Am Donnerstag treffen die beiden Südtiroler Teams dann jeweils auf ein Team außerhalb der Landesgrenzen. Die Buam spielen gegen Cortina, während der HCG auf den dem amtierenden Champion aus Asiago treffen wird.

Zum Abschluss des Turniers treffen dann beide Teams auf das letzte verbleibende Team in der Tabelle. Dabei könnte die Begegnung Ritten gegen Asiago zu einem echten Finale werden, kann man doch davon ausgehen, dass beide Teams ihre ersten beiden Spiele gewinnen werden.

IHL Serie A, die Begegnungen der Woche:

Dienstag, 8. Februar:
Ritten – Gröden 20.00 Uhr
Asiago – Cortina 20.30 Uhr

Donnerstag, 10.Februar
Ritten – Cortina 20.00 Uhr
Gröden – Asiago 20.30 Uhr

Samstag, 12. Februar
Asiago – Ritten 20.30 Uhr
Cortina – Gröden 20.30 Uhr

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH