h ICEHL

Andy Bernard (im Tor) zeichnete sich gegen Pustertals Anthony Bardaro & Co. des Öfteren aus. © fabianleitner

Andy Bernard zieht den Wölfen den Zahn

Der Aufwärtstrend ist beim HC Pustertal nach dem Trainerwechsel weiterhin deutlich zu sehen. Trotzdem mussten sich die Wölfe am Sonntagabend in der Intercable Arena dem Villacher SV geschlagen geben – auch, weil ein Kalterer groß aufspielte.

Autor:
Thomas Debelyak

Seit dieser Saison ist Andy Bernard bei Villach im Tor. Am Sonntagabend hat er mehrmals bewiesen, dass er zu den besten Schlussmännern der Liga zählt. Insgesamt 43 Schüsse entschärfte der Kalterer Goalie und zog den aufopferungsvoll kämpfenden Wölfen so den Zahn. Am Ende mussten sie sich mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Einziger Schönheitsfehler auf Bernards Arbeitsnachweis: Beim zwischenzeitlichen 1:1 sah er das einzige Mal an diesem Abend unglücklich aus. Auf der anderen Seite entschärfte er in der Overtime einen Schuss von Gerlach mit einem Monstersave, den so nicht viele in dieser Liga parieren.


Trotz der Niederlage ist beim HCP ein deutlicher Aufwärtstrend zu sehen, seit die finnische Eishockey-Legende Raimo Helminen das Sagen an der Bande hat. Die Wölfe spielten gegen den Top-Klub aus Kärnten zu keiner Zeit wie ein Schlusslicht, sondern größtenteils auf Augenhöhe mit. Und: Das Team um Kapitän Armin Hofer, der am Sonntag wieder mit von der Partie war, zeigte Moral, indem es zwei Mal einen Rückstand aufholte.

Villach jubelt, Pustertal ist enttäuscht: Beide Teams lieferten sich einen packenden Kampf. © fabianleitner


Kurios wurde es am Spielende: Nachdem Renars Krastenbergs nach einem Konter den 3:2-Siegtreffer der Villacher erzielt hatte und sämtliche Akteure aufs Eis gestürmt waren, pfiffen die Referees die Cracks noch einmal zurück und überprüften eine Szene vor dem Tor rund fünf Minuten lang. Schlussendlich wurde das 3:2 aber gegeben. Für die Wölfe geht es am kommenden Freitag mit dem Auswärtsspiel gegen Salzburg weiter.

Die Highlights

  • Nach einem torlosen Startdrittel wird es im zweiten Abschnitt prompt laut: Althuber und Harju (HCP) bzw. Oleksuk (VSV) treffen binnen weniger Sekunden Aluminium.
  • Nach etwas mehr als einer halben Stunde bricht der Torbann: Zuerst bringt Hughes Villach nach einem Caruso-Kristensen-Patzer in Führung (33.), dann rutscht Bernard ein Knaller von der blauen Linie durch die Hosenträger und zu Harju, der zuschlägt (35.) – plötzlich steht's 1:1.
  • Zu Beginn des Schlussdrittels drückt Villach auf das Führungstor, das Fraser mit einem präzisen Schuss gelingt (51.). Doch auch dieses Mal melden sich die Wölfe zurück: Stukel umkurvt Bernard und trifft zum 2:2 (55.).
  • Overtime – mit viel Spektakel. Zuerst macht Bernard Gerlachs Chance mit einem Monstersave zunichte, dann trifft Krastenbergs im direkten Gegenzug zum 3:2. Das Tor wird nach Videostudium gegeben.

Während der HCP eine solide Leistung gezeigt hat, war der HC Bozen am Sonntag komplett von der Rolle und verlor in Znojmo zweistellig.
HC Pustertal Wölfe – EC Grand Immo VSV 2:3 n.V.
HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Kristensen, Althuber-Hofer, De Lorenzo Meo-Andergassen; Carey-Harju-Bardaro, Mantinger-Ikonen-Budish, Stukel-Gerlach-Hannoun, Ivan Deluca-Berger-Stephan Deluca
Coach: Helminen

VSV: Bernard (Schmidt); Fraser-Jaslin, Lindner-Flemming, Zauner-Bacher, Aumaier; Karlsson-Collins-Hughes, KRastenbergs-Broda-Kosmachiuk, Richter-Oleksuk-Lanzinger, Wohlfahrt-Maxa-Moderer
Coach: Daum

Tore: 0:1 Hughes (32.57), 1:1 Harju (34.49), 1:2 Fraser (50.30), 2:2 Stukel (54.23), 2:3 Krastenbergs (62.01)

Zuschauer: 1810
Die weiteren Ergebnisse:
Orli Znojmo – HCB Südtirol Alperia 10:2
Tore: 1:0 Fejes (2.02), 2:0 Sedlak (4.15), 3:0 Tomas Svoboda (10.09), 4:0 Köver (10.40), 4:1 Frigo (13.00), 5:1 Fejes (13.13), 6:1 Kvasnica (17.14), 7:1 Köver (28.48), 8:1 Bartko (31.34), 9:1 Younan (36.19), 9:2 Findlay (39.56), 10:2 Kvasnica (55.35)
Zuschauer:
1000

Red Bull Salzburg – Olimpija Ljubljana 2:3 n.P.
Tore: 0:1 Cimzar (1.47), 0:2 Kalan (24.40), 1:2 Schneider (43.22), 2:2 Huber (44.31); entscheidender Penalty: Koblar
Zuschauer:
0

Vienna Capitals – Black Wings Linz 5:4
Tore: 1:0 Sheppard (11.00), 2:0 Lowry (16.37), 2:1 Pelletier (22.25), 3:1 Wall (33.47), 3:2 Bortnak (34.50), 3:3 Lebler (35.38), 4:3 Hartl (43.44), 4:4 Bortnak (46.05), 5:4 Sutter (51.04)
Zuschauer: 0

EC KAC – AV Fehervar 3:1
Tore: 1:0 Marcel Witting (34.32), 1:1 Shaw (43.25), 2:1 Fraser (50.13), 3:1 Koch (59.47)
Zuschauer: 0

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210