h ICEHL

Dylan Di Perna wird dem HCB länger fehlen. © VANNA ANTONELLO

Ausfälle und Heimrecht-Tausch: Das macht dem HCB zu schaffen

Der HCB Südtirol Alperia ist als Zwischenrundensieger souverän in die Post Season gesprungen. Doch bevor diese überhaupt losgeht, gilt es für die Foxes zwei Problemfelder zu bearbeiten.

Ein Thema, das die Klubführung seit Sonntag auf Achse hält, ist das Programm des Viertelfinales gegen die Bratislava Capitals. Den Vereinen wurde nämlich vor dem Playoff-Pick die Möglichkeit, das Heimrecht zu tauschen, in Aussicht gestellt. Bozen hätte demnach am kommenden Freitag und Sonntag zwei Heimspiele bestritten, am darauffolgenden Mittwoch (17. März) und Freitag (19. März) hätte Bratislava die Spiele 3 und 4 in der heimischen Halle ausgetragen. Da beide Städte fast 700 Kilometer voneinander entfernt liegen, könnten so Reisestrapazen und -kosten reduziert werden.


Doch nun legte die ICE-Spitze in Wien eine Vollbremsung hin. Offenbar sträuben sich einzelne Vereine gegen einen möglichen Heimrecht-Tausch in den Playoffs. Ein offizieller Bescheid steht noch aus, doch es deutet vieles darauf hin, dass Bozen und Bratislava mit ihrem Ansuchen abblitzen. Sollte dem so sein, müssten sich die Foxes am Samstag, also am Morgen nach dem Auftaktmatch, auf die Reise in Richtung Osten begeben. Nach dem Gastspiel in Bratislava würde die Serie am Dienstag wieder nach Bozen übersiedeln.

Während im Vereinshaus also bereits die langen Auswärtsfahrten organisiert werden, beschäftigt sich die sportliche Leitung im Augenblick vielmehr mit der Verletztenliste. Dort stehen mit Karl Stollery, Dylan Di Perna und Ivan Deluca aktuell drei Namen, die so schnell auch nicht gestrichen werden dürften.

Ein Defensiv-Duo fällt weg
Deluca, den weiter eine Oberkörperverletzung plagt, hat am Dienstag eine leichte Eiseinheit bestritten, eine Eingliederung ins Mannschaftstraining kommt aber noch viel zu früh. Während Coach Greg Ireland in der Offensive auch ohne Deluca 13 Spieler zur Verfügung stehen, ist sein Team in der Abwehr angezählt. Mit Stollery und Di Perna fällt ein komplettes Defensivduo aus – und dies wohl noch längere Zeit. Di Perna hat sich vergangene Woche im Training verletzt und wird voraussichtlich die gesamte Viertelfinalserie ausfallen.
„Wir können die Ausfälle kompensieren“
Ivan Tauferer
Stollerys Rückkehr ist ebenfalls noch völlig offen. Der NHL-erfahrene Winterneuzugang laboriert weiter an den Folgen eines überharten Checks von Ex-HCB-Crack Colton Hargrove im Duell zwischen Bozen und Fehervar vor zwei Wochen. Zum genauen Ausmaß der jeweiligen Verletzungen hüllt sich der Klub, wie in Playoff-Zeiten üblich, in Schweigen.

Somit müssen die aktuellen Kaderspieler in der Defensive gegen Bratislava Überstunden leisten – auch Ivan Tauferer, der nach einer langen Verletzungspause immer besser in Form kommt. Er sagt im nachstehenden Video-Interview unter anderem: „Mit einfachem Spiel und kurzen Wechseln können wir die Ausfälle kompensieren.“



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210