h EBEL

Dan Catenacci zeigte eine bärenstarke Leistung. © Vanna Antonello

Blitz-Doppelpack erlöst den HCB

Nicht großartig geglänzt, trotzdem gewonnen: Der HCB Südtirol Alperia hatte am Dienstagabend in der Eiswelle gegen den Drittletzten der Tabelle Fehervar mehr Mühe als ihm lieb war, feierte am Ende aber doch den ersten vollen Dreier seit 4 Partien.

Vor 1950 Zuschauern setzten sich die Bozner mit 3:0 durch. Dan Catenacci sorgte bereits nach 5 Minuten für die Bozner Führung, anschließend war das Spiel lange Zeit auf Messers Schneide. Der starke Goalie Leland Irving hielt die Führung seiner Foxes vor allem im Schlussdrittel mit starken Paraden fest, ehe Domenic Alberga in den letzten Minuten mit einem Blitz-Doppelpack innerhalb von 62 Sekunden die Bozner Fans erlöste. Dank des Triumphs hat der HCB in der Tabelle Platz 3 zurückerobert.

Zählte erneut zu den besten der Bozner: Goalie Leland Irving. © Vanna Antonello


Die Foxes (ohne die verletzten Sylvestre, Tauferer und Flemming) wirkten zu Beginn etwas müde, sodass Fehervar trotz Unterzahl mit Scott Timmins eine Riesenchance zur Führung vorfand, doch Irving hielt sicher. Eine Aktion, die den HCB wachrüttelte: Nach einem Traumpass von Robertson stürmte Arniel alleine aufs Gäste-Tor zu, scheiterte mit seinem Versuch zunächst an Ouzas, doch den Nachschuss brachte Catenacci sicher im Kasten unter. Für den ehemaligen NHL-Stürmer läuft's blendend: Bereits am Sonntag gelang ihm gegen Linz bei seinem Comeback nach siebenwöchiger Verletzungspause ein Treffer, nun schlug er auch gegen Fehervar zu.
Irving hält, Alberga entscheidet
Ansonsten bekleckerte sich der HCB im ersten Drittel nicht mit Ruhm, sodass die kämpfenden Gäste auch zu ihren Chancen kamen, am starken Irving aber stets ihren Meister fanden. Auch im zweiten Drittel bekamen die Zuschauer kein Eishockey-Fest zu sehen, dafür aber einen Faustkampf: Nach einem harten Check von hinten gegen Catenacci flogen vor der Bozner Kurve die Fäuste. Ansonsten waren Aufreger rar gesät: Ex-HCB-Crack Yogan stocherte nach 28 Minuten den Puck mitsamt der Hand von Irving über die Linie, der Treffer zählte korrekterweise nicht. Bozen legte erst in den letzten 5 Minuten einen Gang zu, Arniel und der bärenstarke Catenacci (MVP des Spiels) hatten aber nicht das nötige Glück auf ihrer Seite.

Im Schlussdrittel erhöhten Fehervar das Tempo und drückte auf den Ausgleich. Erdely scheiterte alleine vor Irving und auch bei einem Bauerntrick von Sarauer war der HCB-Goalie auf dem Posten. Die Partie war nun völlig offen, ehe sie von Domenic Alberga entschieden wurde: Der Italo-Kanadier erzielte zunächst nach einer feinen Einzelleistung das 2:0 und machte 62 Sekunden später per Empty Net den Deckel drauf.

Weiter geht’s für den HCB am Freitag um 19.15 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei Graz, ehe am Sonntag um 16 Uhr das Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten KAC ansteht.

HCB Südtirol Alperia – Fehervar AV 3:0
HCB: Irving (Fazio); Glira-Robertson, Marchetti-Vidmar, Spinozzi-Daly, Schweitzer; Catenacci-Arniel-Giliati, Miceli-Bernard-Insam, Frigo-Hargrove-Bardaro, Deluca-Alberga-Frank, Schweitzer
Coach: Beddoes

Fehervar: Ouzas (Gyenes); Caruso-Tikkanen, Busenius-Campbell, Stipsicz-Szabo; Koger-Sarauer-Sarpatki, Yogan-Girard-Erdely, Mihaly-Timmins-Kuralt, Szita-Reisz-Lehtonen
Coach: Järvenpää

Tore: 1:0 Catenacci (4.34), 2:0 Alberga (54.10), 3:0 Alberga (55.12)

Zuschauer: 1950
Die weiteren Spiele der 21. Runde
Salzburg – Znojmo 1:4
1:0 Mikkelson (9.58), 1:1 Flick (18.03), 1:2 Bartos (25.36), 1:3 Luciani (32.33), 1:4 Svoboda (57.46)
Zuschauer: 2448

Wien – Klagenfurt 0:1
0:1 Ganahl (11.15)
Zuschauer: 5000

Villach – Innsbruck 4:3
1:0 Ulmer (4.51), 2:0 Pollastrone (17.24), 2:1 Lattner (29.03), 3:1 Alagic (31.58), 4:1 Pollastrone (45.52), 4:2 Broda (49.40), 4:3 Zajc (51.30)
Zuschauer: 2819

Dornbirn – Graz 4:3
0:1 Oleksuk (6.41), 1:1 Tamminen (29.50), 1:2 Collberg (32.53), 2:2 Ellerby (41.09), 3:2 Körkkö (46.20), 3:3 Oleksuk (48.47), 4:3 Schwinger (58.38)
Zuschauer: 1980


SPGUVTVP
1. EC Salzburg22160680:4845
2. Klagenfurter AC22140868:4242
3. HCB Südtirol22140872:5840
4. EHC Linz21120970:5639
5. Vienna Capitals21120962:5437
6. Villacher SV221201072:5936
7. Orli Znojmo221101174:7533
8. Graz 99ers22901356:7128
9. Fehervar231001360:7728
10. HC Innsbruck23701667:9921
11. Dornbirner EC22401843:8514


Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210