h ICEHL

Luka Vidmar heißt der neue Mann. © Facebook

Der HCB rüstet nach: Ein Slowene kommt

Der HCB Südtirol Alperia hat auf die Verletzungen von Brett Flemming und Ivan Tauferer reagiert und einen slowenischen Verteidiger mit einem Try-out-Vertrag ausgestattet.

Der neue Mann heißt Luka Vidmar und ist hierzulande kein Unbekannter. Im Vorjahr gewann er mit seinem Jugendverein Laibach nämlich die AlpsHL. In der Saison 2017/2018 stand der 33-Jährige bei Fehervar unter Vertrag, wo er in 47 Partien 18 Mal punktete. Zuvor verdiente der slowenische Nationalspieler, der auch bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang dabei war, sein Geld in Tschechien, Norwegen, Dänemark und auch in Nordamerika.

Es war abzusehen, dass Knoll nach den jüngsten Verletzungen auf dem Transfermarkt zuschlagen würde. Schließlich fällt Flemming mit einem gebrochenen Finger vier bis fünf Wochen aus, Tauferer aufgrund einer Knöchelverletzung rund zwei Wochen. Zurzeit stehen Beddoes also nur fünf Verteidiger zur Verfügung. Eine Verstärkung war daher unabdingbar.

Zuerst hatte das Tagblatt Dolomiten (Donnerstag-Ausgabe) über den anstehenden Transfer berichtet.

Inzwischen hat der HCB den Transfer von Vidmar, der bereits in Bozen eingetroffen ist, bestätigt.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210