h ICEHL

Zack Budish und Co. scheiterten immer wieder an Klagenfurts Ausnahmetorhüter Sebastian Dahm. © Iwan Foppa/HCP

Der Meister bestraft blauäugige Pusterer

Der HC Pustertal hat dem amtierenden Titelträger der ICE Hockey League in der Intercable Arena tapfer die Stirn geboten, am Ende aber doch Lehrgeld gezahlt.

Im doppelten Duell Südtirol gegen Kärnten setzte es am Sonntagabend nicht nur für den HC Bozen (gegen Villach) eine Niederlage, auch der HC Pustertal ging am Ende ohne Zählbares vom Eis. Die Wölfe unterlagen dem Klagenfurter AC vor 1085 Zuschauern in der heimischen Arena mit 1:4.


Die Mannen von Trainer Luciano Basile zeigten zunächst vor dem Meister zu viel Respekt. Als sie nach der ersten Pause dann endlich schwungvoll in die Partie fanden, dem großen Favoriten vom Wörthersee tapfer die Stirn boten und der 2:1-Führung nahe waren, schaufelten sie sich durch individuelle Fehler selbst das Grab. Allerdings wurde auch jede noch so kleine Unaufmerksamkeit von den gnadenlosen Klagenfurtern prompt bestraft.


Das 1:4 gegen Klagenfurt war für die Wölfe der Abschluss eines punktlosen Wochenendes, nachdem man bereits am Freitag gegen Ljubljana den Kürzeren zog. Der Auftritt gegen den Meister dürfte aber durchaus als Anschauungsmaterial in Hinblick auf das nächste Meisterschaftsspiel am Freitag dienen, wenn mit dem Tabellenvorletzten aus Wien der nächste stark besetzte, wenngleich tief gefallene Gegner wartet.

Die Höhepunkte der Partie

  • Im Startdrittel agiert der HC Pustertal zu ängstlich. Klagenfurt wartet zunächst ab, schlägt dann aber zu: Matt Fraser nutzt einen Stellungsfehler von Shane Hanna im Penalty Killing und schiebt zum 0:1 ein – sehr zur Freude der rund 2 Dutzend mitgereisten Fans aus Kärnten.
  • Die Wölfe starten mit deutlich mehr Biss ins zweite Drittel. Zunächst trifft Ivan Deluca den Außenpfosten, wenig später wuchtet Jakob Stukel einen Rebound in die Maschen – 1:1!
  • Jasse Ikonen hat die große Chance auf die erstmalige Führung der Brunecker, sein Backhander segelt aber über das leere Tor.
  • Ausgerechnet in der besten Phase der Hausherren fällt das 1:2. Raphael Andergassen kann die Scheibe hinter dem Tor nicht kontrollieren, Johannes Bischofberger schnappt sie sich und hebt sie ins Kreuzeck.
  • Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts sorgt Thomas Hundertpfund für die Vorentscheidung: Der am zweiten Pfosten völlig alleingelassene KAC-Crack trifft zum 1:3.
  • Der HCP spielt in Überzahl, es jubelt aber erneut der KAC: Nach einem Pusterer Abspielfehler zieht Bischofberger alleine los und trifft aus spitzem Winkel ins lange Eck. Es ist der 1:4-Endstand.

HC Pustertal – Klagenfurter AC 1:4
HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Glira-Kristensen, Althuber-Hofer; Stukel-Ikonen-Budish, Ivan Deluca-Harju-Bardaro, Traversa-Andergassen-Stephan Deluca, De Lorenzo-Berger-Mantinger, Hasler
Coach: Basile

KAC: Dahm (Holzer); Strong-Schumnig, Unterweger-Postma, Steffler-Vallant, Brugisser; Fraser-Koch-Haudum, Ganahl-Ticar-Petersen, Bischofberger-Hundertpfund-Witting, Stefan Geier-Obersteiner-Manuel Geier
Coach: Matikainen

Tore: 0:1 Matt Fraser (15.31), 1:1 Jakob Stukel (27.37), 1:2 Johannes Bischofberger (38.47), 1:3 Thomas Hundertpfund (41.56), 1:4 Johannes Bischofberger (50.05)

Zuschauer: 1085

Die weiteren Ergebnisse:
Villacher SV – HCB Südtirol Alperia 6:5 n.V. (hier geht's zum Bericht)
Tore: 1:0 Collins (00.57), 2:0 Kosmachuk (3.12), 2:1 Findlay (20.39), 3:1 Karlsson (29.34), 3:2 Gazley (36.19), 4:2 Pilloni (42.54), 4:3 Pitschieler (48.22), 5:3 Lanzinger (52.05), 5:4 Maione (53.06), 5:5 Frigo (53.26), 6:5 Hughes (64.23)
Zuschauer: 2350

Bratislava Capitals – Black Wings Linz 3:1
Tore: 1:0 Arniel (1.12), 2:0 Snuggerud (16.32), 3:0 Roy (20.34), 3:1 Lebler (27.27)
Zuschauer: 653

HC Innsbruck – Vienna Capitals 3:2
Tore: 1:0 Huntebrinker (00.45), 1:1 Antal (2.12), 2:1 Huntebrinker (32.21), 3:1 Magwood (39.20), 3:2 Sutter (53.02)
Zuschauer: 1600

Graz 99ers – Orli Znojmo 1:2
Tore: 0:1 Bartko (6.59), 1:1 Ograjensek (7.06), 1:2 Kvasnica (52.13)
Zuschauer: 951

AV Fehervar – Dornbirn Bulldogs 1:3
Tore: 0:1 Saarinen (15.24), 1:1 Terbocs (45.26), 1:2 Saarinen (46.47), 1:3 Jevpalovs (57.23)
Zuschauer: 1679

Olimpija Ljubljana – Red Bull Salzburg 1:0
Tor: 1:0 Koblar (49.31)
Zuschauer: 1480
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Olimpija Laibach860230:1819
2. Fehervar AV19860227:1818
3. Orli Znojmo850333:2515
4. EC Salzburg850325:1814
5. Klagenfurter AC840427:2214
6. Dornbirn Bulldogs850323:2214
7. HC Innsbruck950424:3113
8. HCB Südtirol740324:2512
9. Bratislava Capitals740326:2211
10. HC Pustertal830519:289
11. Villacher SV730422:218
12. Graz 99ers820621:308
13. Vienna Capitals820614:216
14. EHC Linz810714:284


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210