h ICEHL

Bruneck sieht sich nicht als Punktelieferant für die Ostteams Bratislava und Fehervar. © I. Foppa / O. Rapid

Pustertal fiebert ICE-Auftakt entgegen: „Ziel sind erste Siege“

Die Zeit des Wartens ist vorbei, die ICE Hockey League geht in die nächste Runde. Während für den HCB Südtirol Alperia ein Heimspiel ansteht, tritt der Neuling HC Pustertal auswärts an.

Rund um die vielen Neuigkeiten wurde in den letzten Tagen ausführlich berichtet. Doch das alles ist ab Freitagabend egal, denn zählt nur noch das, was auf dem Eis passiert. Um 19.15 Uhr beginnt die neue ICE-Saison.


Der HC Pustertal ist am Freitag in Bratislava zu Gast. Die Slowaken wollen eine bessere Rolle spielen als im Vorjahr, auch wenn das Erreichen der Playoffs als erneutes Ziel ausgegeben wurde. Trotzdem sollten die slowakischen Capitals in etwa die Kragenweite der Wölfe sein, ein Punktgewinn erscheint nicht utopisch. Neuzugang Michael Caruso bringt es auf den Punkt: „Wir wollen mit dem richtigen Fuß in diese Meisterschaft starten. Unser Ziel ist es, dass wir am Wochenende die ersten Siege einfahren.“

Die zweite Chance dafür bietet sich dem HCP am Sonntag, wenn es ein paar Kilometer südlich von Bratislava in Szekesfehervar zur Sache geht. Die Ungarn haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert. Auch heuer sind Alex Petan & Co. ein Anwärter auf die Playoffs.

Bozner Heimauftakt
Während der HC Pustertal im Osten seine ersten ICE-Aufgaben erledigen muss, steht für den HC Bozen ein Heimspiel auf dem Programm. Zum Auftakt am Freitagabend kommt Znojmo, das in der Eiswelle als Außenseiter an den Start geht. Die Tschechen sind nach einjähriger Abstinenz wieder dabei, allerdings (noch) nicht in der Stärke der Vor-Corona-Zeit.

Für den HC Bozen geht es nach intensive CHL-Spielen in der Liga los.

Das erste Schlagerspiel gibt es am Sonntag. Dann muss Bozen in die Mozartstadt Salzburg. Der „ewige“ ICE-Rivale der Foxes zählt zu den Favoriten auf den Titel, es wird also das erste Topspiel für den HCB in der jungen Saison.
Die Titel-Favoriten der Fans
Übrigens: Rund 17 Prozent der ICE-Fans glauben daran, dass Salzburg am Ende die Karl-Nedwed-Trophäe in die Höhe stemmen darf. Nur an den KAC glauben noch mehr Hockey-Begeisterte: 29 Prozent denken, dass die Klagenfurter den Titel verteidigen werden. An einen Bozner Triumph glauben 16 Prozent.
ICE Hockey League: Programm vom Wochenende
1. Spieltag
Linz - Salzburg (Freitag, 19.15 Uhr)
Fehervar - Villach
Innsbruck - Ljubljana
Graz - Dornbirn
Bratislava - Pustertal
Klagenfurt - Wien (19.30)
Bozen - Znojmo (19.45)

2. Spieltag
Bratislava - Dornbirn (Samstag, 17 Uhr)
Fehervar - Pustertal (17.30)
Klagenfurt - Innsbruck (19.15)
Salzburg - Bozen (Sonntag, 16.30)
Villach - Linz
Znojmo - Wien (17.30)
Ljubljana - Graz (18.00)

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210