h ICEHL

Nationaltorhüter Andreas Bernard darf sich auf eine neue Herausforderung freuen. © V. Antonello

Rückkehr in die ICE: Andy Bernard hat einen neuen Klub

Die Tinte ist längst getrocknet, das Arbeitspapier offiziell abgesegnet: Italiens bester Eishockeytorhüter wird kommende Saison wieder in der ICE Hockey League auflaufen – allerdings nicht beim HC Bozen.

Am Dienstagabend kämpft Andy Bernard mit Väsby IK im entscheidenden Playout-Spiel um den Verbleib in der zweithöchsten schwedischen Liga. „Es ist der Abschluss turbulenter Wochen. Die Partie ist für den Verein von enormer Bedeutung, sowohl sportliche als auch finanziell“, weiß der Kalterer, dessen Engagement in der Allsvenskan mit Spiel 5 gegen Kristianstads IK offiziell endet.


Bereits die nächsten Tage wird Bernard zu seiner Familie nach Südfinnland reisen, ehe in rund einem Monat die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft beginnt. Nach dem Turnier in Lettland folgt für den 30-jährigen dann ein völlig neuer Karriereabschnitt – und das nicht unweit seiner Südtiroler Heimat.

Der Goalie wird nämlich kommende Saison für den Villacher SV in der ICE Hockey League auflaufen. Zwar hüllen sich bisweilen sowohl Bernard als auch der VSV in Schweigen, wie allerdings durchsickerte, haben beide Seiten bereits vor Wochen ein Abkommen geschlossen. Der Nationaltorhüter wird, nach seinem diesjährigen Kurz-Engagement beim HC Bozen, die Saison 2021/22 neuerlich in der länderübergreifenden Liga bestreiten und damit auch auf die Foxes und Liga-Neuling Pustertal treffen.

Im zweiten Anlauf hat's geklappt
Pikant dabei: Bernard hatte bei den Kärntnern bereits im Januar einen Vertrag unterschrieben und hätte nach seiner Zeit in Bozen eigentlich den VSV im Saisonfinish verstärken sollen, da von Vereinsseite allerdings die Transferfrist verpasst wurde, platzte der Deal und der Schlussmann ging nach Schweden.

Nun kommt es also zum Happy End in dieser Causa. In Zukunft wird Bernard in Villach mit dem jungen Alexander Schmidt ein Torhütergespann bilden. Dieser gab in der Viertelfinalserie gegen den KAC eine ordentliche Talentprobe ab, konnte die vierte Niederlage und damit das vorzeitige Saisonaus am Sonntag aber nicht verhindern.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210