h EBEL

Holte plötzlich das Handy heraus: Miroslav Frycer, Headcoach von Znojmo. © APA / EXPA/THOMAS HAUMER

Verrückt: Znojmo-Coach ruft Schiedsrichter an

Ein amüsantes Kapitel in den EBEL-Playoffs hat Miroslav Frycer geschrieben. Der Trainer von Orli Znojmo zückte während des laufenden Spiels gegen die Vienna Capitals sein Handy – um den Schiedsrichter-Boss anzurufen.

„Vor dem Spiel war ein Supervisor hier und hat gesagt, ich kann ihn jederzeit anrufen, wenn mir etwas nicht passt. In diesem Moment hat mir etwas überhaupt nicht gepasst.“, erklärte Frycer nach dem dritten Viertelfinal-Playoff-Spiel gegen die Wiener (5:2-Sieg für die Capitals) sein ungewöhnliches Telefonat auf der Trainerbank.

Wien-Coach Cameron: „Noch nicht erlebt“

Allerdings hat Frycer den Supervisor nicht erreicht, denn „scheinbar redet er nur schön und wenn es um etwas geht, ist er doch nicht erreichbar.“ Gemeint dürfte Frycer den Schiedsrichter-Chef Lyle Seitz haben, spekuliert der Kurier über die kuriose Aktion des Trainers der Tschechen. Aber was war genau passiert?

Im Schlussdrittel war Frycer mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichter-Gespanns nicht einverstanden. Zuerst protestierte er noch, dann zog er plötzlich sein Handy aus der Tasche und stand mit dem Smartphone am Ohr an der Bande. Ziel des Telefonanrufes war der angesprochene Supervisor, doch der antwortete offensichtlich nicht. „Ich habe in meiner Karriere schon einiges gesehen“, wunderte sich auch Wien-Trainer Dave Cameron. „Aber einen Trainer am Telefon, habe ich auch noch nicht erlebt. Es ist verrückt, ein neues Kapitel in meiner Karriere“, so der Ex-NHL-Trainer im Kurier.

Dass Frycer ein Heißsporn ist, ist übrigens nichts Neues: Erst im Dezember wurde der 59-jährige Tscheche, der in seiner Karriere auch Bruneck, Meran und Ritten gecoacht hat, für vier Spiele gesperrt. Auch damals hatte er sich mit den Schiedsrichtern gestritten und in der Folge Wasserflaschen auf das Eis geworfen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210