h ICEHL

Sinnbildich: Ein bissiger Tommaso Traversa drängt am Gegner vorbei. © VSV / Rene Krammer

Wölfe zeigen in Villach die Zähne

ICE-Hockey-League-Neuling HC Pustertal gastierte am Freitagabend bei einer der ambitioniertesten Mannschaften der Liga: dem Villacher SV. Über weite Stecken überraschten die Wölfe das Heimteam jedoch durch eine kampfbetonte und offensive Spielweise. Somit konnten die Gäste am Ende über einen Sieg jubeln.

Das 3:2 für den HC Pustertal war verdient, denn von Anfang an zeigten die Pusterer keinerlei Respekt und überzeugten durch mutiges Eishockey, sodass Villach nach dem 1. Drittel noch froh sein konnte, lediglich mit einem Tor im Hintertreffen zu liegen.


Die Wölfe blieben lange lauffreudig und ließen die Schlüsselspieler des Gegners durch frühe Störarbeit nicht zur Entfaltung kommen. Eine Reaktion der Adler war schlichtweg nicht möglich und in den wenigen brenzligen Momenten war HCP-Schlussmann Sholl zur Stelle.

Der VSV feuerte zwar mehr Schüsse auf das Gehäuse der Wölfe ab, nur selten waren die Chancen jedoch zwingend. Im Schlussdrittel kam Villach heran, doch Torwart Thomas Sholl und seine Hintermannschaft hielten dem Druck gekonnt stand. Alles in allem ein charakterstarker, defensiv solider und offensiv effektiver Auftritt. Die 6 Punkte aus 3 Spielen bescheren den Schwarzgelben einen gelungenen Saisonstart. Der Pustertaler Erzrivale HC Bozen geriet derweil beim Heimspiel gegen Laibach ordentlich unter die Räder.

Die Höhepunkte des Spiels

  • Kurioser Start: Der HCP wird nach 3 Minuten durch einen mehrfach abgefälschten Schuss unglücklich erwischt, kommt jedoch nahezu postwendend durch Simon Berger zum Ausgleich. Dieser luchst VSV-Torwart Bernard hinter dem Tor die Scheibe ab und schiebt ein.
  • Pustertal zeigt intensives Eishockey und spielt nach vorne, das 2:1 ist die logische Folge. Bardaro wird nicht attackiert, passt blind und millimetergenau auf Harju, der trocken abschließt (17.).
  • Das Spiel wird härter: Matthias Mantinger bleibt nach einem Check liegen. Anschließend fahren nach einem Scheibenverlust zwei Wölfe alleine auf Bernard zu und Scharfschütze Bardaro vollendet nach Bergers Vorlage zum 3:1 (27.). Es folgen Chancen auf beiden Seiten.
  • Villach wird am zerfahrenen Beginn des Schlussdrittels ungeduldig. In einer vierminütigen Unterzahl klingelt es nach einem Broda-Schuss (50.) doch noch im schwarzgelben Kasten.
  • Die Blauweißen sind nun voll da und erzeugen Druck. Sholl rettet mit dem Stock (54) und dann mit der Maske überragend. Flemming bekommt dann nach einem üblen hohen Stock (55.) ebenfalls 4 Strafminuten aufgebrummt.
  • Pustertal beruhigt das Spiel, wirkt nun aber müde und Thomas Sholl rettet zwei Minuten vor Schluss in höchster Not gegen Karlsson. Der Sieg ist in trockenen Tüchern.

EC Grand Immo VSV – HC Pustertal 2:3

VSV: Bernard (Moser); Fraser-Brunner, Flemming-Lindner, Joslin-Zauner, Bacher-Hintermann; Karlsson-Collins-Hughes, Richter-Schofield-Kosmachuck, Krastenbergs-Broda-Lanzinger, Rebering-Maxa-Pilloni.
Trainer: Daum

HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Kristensen, Glira-Hofer, Baumgartner-Hasler; Stukel-Ikonen-Budish, Mantinger-Harju-Bardaro, Traversa-Andergassen-Stephan Deluca, De Lorenzo Meo-Berger-Zecchetto.
Trainer: Basile

Tore: 1:0 Rebernig (2.55), 1:1 Berger (4.08), 1:2 Harju (17.29), 1:3 Bardaro (27.25), 2:3 Broda (50.42)

Zuschauer: 2161

Die weiteren Spiele vom Freitag:

Znojmo – Klagenfurt 6:0
1:0 Svoboda (4.04), 2:0 Ahl (11.10), 3:0 Svoboda (23.52), Luciani (26.58), 5:0 Oscadal (45.28), 6:0 Sedlak (52.28)
Zuschauer: 2354


Graz – Bratislava 5:6 n.V.
0:1 Snuggerud (4.03), 1:1 Grafenthin (6.51), 1:2 Zherdev (7.18), 2:2 Grafenthin (13.27), 2:3 Roy (15.57), 3:3 Grafenthin (25.08), 3:4 Eriksson Immo (29.40), 4:4 Grafenthin (32.03), 5:4 Alagic (42.09), 5:5 Nanne (56.34), 5:6 Roy (62.39)
Zuschauer: 1088


Wien – Fehervar 3:4
1:0 Meyer (1.51), 2:0 Sutter (14.04), 2:1 Founier (28.56), 3:1 Meyer (32.46), 3:2 Terbocs (44.48), 3:3 Petan (48.11), 3:4 Kuralt (57.52),
Zuschauer: 4700


Salzburg – Dornbirn 5:6
0:1 Padakin (3.45), 1:1 Schneider (5.48), 1:2 Padakin (13.45), 1:3 Beck (28.15), 2:3 Raffl (31.47), 2:4 Pöschmann (35.12), 2:5 Vandane (37.21), 2:6 Häußle (44.38), 3:6 Raffl (47.50), 4:6 Kanzig (53.49), 5:6 Loney (55.20),
Zuschauer: 1675


Linz – Innsbruck 1:2 n.V.
1:0 Pusnik (30.24), 1:1 Mesner (52.52), 1:2 Magwood (63.05)
Zuschauer: 1200


Bozen – Ljubljana 2:6
Zuschauer: 0:1 Magovac (2.20), 0:2 Simsic (24.31), 1:2 Catenacci (29.57), 1:3 Music (39.18), 1:4 Simsic (41.16), 2:4 Halmo (45.27), 2:5 Murphy (53.59), 2:6 Music (58.28)
Zuschauer: 1200

SPGUVTVP
1. Fehervar AV19330014:69
2. Bratislava Capitals430118:118
3. Orli Znojmo320115:96
4. Olimpija Laibach320114:86
5. Klagenfurter AC320111:86
6. HCB Südtirol320110:106
7. HC Pustertal32018:96
8. Dornbirn Bulldogs320111:125
9. HC Innsbruck42029:155
10. EC Salzburg31029:93
11. Villacher SV31025:83
12. Graz 99ers30039:142
13. EHC Linz30031:81
14. Vienna Capitals30037:140


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos