h ICEHL

Peter Draisaitl: Trainer der Bratislava Capitals. © svatostraka.com

„2 Todesfälle muss man erst einmal verkraften“

Es sind gerade einmal 5 Monate vergangen, dass Boris Sadecky, Stürmer der Bratislava Capitals, in Dornbirn ohne Fremdweinwirkung plötzlich auf dem Eis zusammengebrochen und 4 Tage später verstorben ist. Nur wenige Stunden später traf den Klub aus der slowakischen Hauptstadt, der seit der Saison 2020/21 an der ICE Hockey League (ICEHL) teilnimmt, der nächste Schicksalsschlag: Geschäftsführer Dusan Pasek jr. wurde mit dem Tod des Spielers nicht fertig und nahm sich aus Selbstvorwürfen das Leben. Mittendrin war Peter Draisaitl.

Der 56-jährige ehemalige deutsche Nationalspieler war damals Trainer der Capitals Bratislava. Der Vater von NHL-Superstar Leon Draisaitl blickt im nachfolgenden Interview auf die schlimmen Momente auf dem Eis und an den Tagen danach zurück und erzählt, wie es um die Rückkehr der Slowaken in die kommende ICEHL-Saison bestellt ist.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH