h ICEHL

Tohuwabohu vor Thomas Sholl. © HC Pustertal / Iwan Foppa

4. Niederlage: Der HC Pustertal ist raus

Ausgerechnet nach dem stärksten Playoff-Auftritt in dieser Serie endet die ICE-Hockey-League-Saison des HC Pustertal. Gegen Fehervar wurde den Helminen-Mannen das Mitteldrittel, in dem sie 4 Treffer hinnehmen mussten, zum Verhängnis.

Die 4:5-Niederlage wäre vermeidbar gewesen, steht aber sinnbildlich für eine Serie, in der die Wölfe Lehrgeld zahlen mussten. Der Gegner aus Ungarn steht damit zum ersten Mal seit der eigenen Ligazugehörigkeit verdient im Halbfinale.


Das Startdrittel dominierten die heimischen Pusterer nach Strich und Faden, die unkonzentrierten Ungarn wussten gar nicht, wie ihnen geschah und fanden keinen Zugriff zum Spiel. Im verhängnisvollen Mitteldrittel probierten die Wölfe weiterhin proaktiv mitzuspielen, nur waren zu diesem Zeitpunkt auch die Roten Teufel hellwach und zeigten sich eiskalt und jeden Fehler ausnutzend. Dass sie im Mittelabschnitt gleich 4 Treffer schafften, war irgendwie sinnbildlich für die gesamte Serie.


In den letzten 20 Minuten boten die Cracks auf dem Eis den Liebhabern des kampfintensiven Playoff-Eishockeys einen harten Kampf auf Messers Schneide, bei dem die Magyaren das bessere Ende für sich hatten. Szekesfehervar machte die gesamte Serie über nicht nur spielerisch und kämpferisch einen enorm starken Eindruck, sondern machte auch die famosen „kleinen Dinge“ besser als der HC Pustertal und zeigte sich als hervorragendes Kollektiv.

Kurz & bündig: Die Höhepunkte der Partie

Schwarzgelbe DominanzPustertal dominiert das Spiel und schießt durch einen Alleingang samt Bauerntrick von Max Gerlach (7.) und ein Abstaubertor von Jakob Stukel (11.) eine verdiente 2:0-Führung heraus.
HCP on fireNach zwei vergebenen Hochkarätern durch Zach Budish wird Jakob Stukel hervorragend eingesetzt und der Wirbelwind tanzt Fehervar-Goalie Rasmus Tirronen zum 3:0 aus (18.)
Jubel im GästeblockDie Braeden-Shaw-Show geht weiter: Nach einem flotten Gegenstoß erzielt der kanadische Hattrick-Schütze vom Sonntag den Anschluss (26.).
Gäste drehen den Spieß umWas ist denn hier los? Sekunden, nachdem Balint Magosi mit einer gekonnten Direktabnahme zum Erfolg kommt (32.), stellt der alleingelassene Janos Hari auf 3:3. Damit aber noch nicht genug: Nach einem fatalen Turnover schenkt Shaw den Wölfen gar das 3:4 ein (37.).
Auf Biegen und BrechenIm Schlussdrittel ackern beide Mannschaften ordentlich und schenkten sich keinen Zentimeter. Eine Minute vor Ende des Spiels macht Istvan Bartalis dann mit einem Treffer ins leere Gehäuse alle schwarzgelben Hoffnungen zunichte. Johan Harjus Abstaubertor kommt zu spät.

Den detaillierten Spielverlauf gibt's hier zum Nachlesen.

Sportnews liefert Ihnen in den nächsten Tagen weitere Stimmen und Analysen zur ersten ICE-Saison des HCP.
HC Pustertal Wölfe- Hydro Fehérvár AV19 4:5
HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Kristensen, Althuber-Glira, Hofer; Carey-Harju-Bardaro, Mantinger-Ikonen-Budish, Stukel-Hannoun-Gerlach, Ivan Deluca-Andergassen-Berger, Stephan Deluca.
Coach: Helminen

Fehérvár: Tirronen (Kornakker); Atkinson-Nilsson, Fournier-Campbell, Dalroth-Horvath, Szabo; Shaw-Hari-Kuralt, Erdely-Bartalis-Petan, Retfalvi-Jacobs-Tercobs, Magosi-Nemeth-Mihaly, Ambrus.
Coach: Constantine

Tore: 1:0 Gerlach (7.38), 2:0 Stukel (11.), 3:0 Stukel (18.49), 3:1 Shaw (26.12), 3:2 Magosi (32.45), 3:3 Hari (33.07), 3:4 Shaw (37.02), 3:5 Bartalis (58.42), 4:5 Harju (59.52)

Zuschauer: 1730

Best-of-7-Serie: 0:4, Fehervar im Halbfinale
Die weiteren Viertelfinal-Duelle:

Znojmo – Salzburg 0:1
Tore: 0:1 Järvinen (1.17)
Zuschauer: 1503
Best-of-7-Serie: 4:0, Salzburg im Halbfinale

Klagenfurt – Wien 2:3
Tore: 1:0 Postma (7.46), 1:1 Dodero (14.05), 1:2 Sutter (15.55), 2:2 Haudum (19.52), 2:3 Bradley (50.47)
Zuschauer: 3261
Best-of-7-Serie: 1:3

Ljubljana – Villach 2:5
Tore: 0:1 Kosmachuck (8.26), 0:2 Krastenbergs (16.08), 0:3 Maxa (22.36), 1:3 Robar (23.33), 2:3 Koblar (17.40), 2:4 Krastenbergs (45.52), 2:5 Schofield (55.42)
Zuschauer: 2815
Best-of-7-Serie: 1:3

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH