h ICEHL

Markus Kankaanperä (links) ist ein neuer Spieler des HC Bozen.

Bozen haut einen Goalie raus und setzt in der Abwehr auf Routine

Der HCB Südtirol Alperia hat sich am letzten Transfertag in der ICE Hockey League neben Andreas Bernard noch einen zweiten Neuzugang geleistet. Für die Defensive kommt ein sehr erfahrener Finne.

Der HC Bozen rüstet sich für die heiße Saisonphase und hat neben Andreas Bernard (SportNews hatte über die Rückkehr berichtet) einen zweiten Spieler neu unter Vertrag genommen. Markus Kankaanperä (41) kommt aus der EIHL von den Dundee Stars nach Südtirol und soll die immer wieder schwächelnde Foxes-Abwehr stabilisieren. Der Finne, der 1220 Liiga-Spiele auf dem Buckel hat, gilt als körperlich robuster Defender, der auch offensiv Akzente setzen kann.


Im Falle von Andreas Bernard steht mittlerweile fest, dass der Nationalkeeper Italiens als Stammgoalie für die Playoffs eingeplant ist – oder zumindest im Wechsel mit Justin Fazio zum Einsatz kommen wird. Zwar konnte sich Kevin Boyle in den letzten Wochen steigern, doch offenbar war das für die HCB-Kaderplaner nicht genug. Der US-Amerikaner muss seine Koffer packen und den HC Bozen verlassen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH