h ICEHL

Bozens Kapitän Anton Bernard (links) wird heute nicht auf Villach und Derek Joslin treffen. © Rene Krammer

Bozen ist wieder zum Pausieren gezwungen

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollte der HCB Südtirol Alperia am Freitagabend gegen Villach wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Doch das Match wurde abgesagt.

Um kurz vor 15 Uhr trudelte in den Sportredaktionen des Landes eine Pressemitteilung der ICE Hockey League ein. „Das für Freitagabend angesetzte Match zwischen Bozen und Villach ist aufgrund von medizinischen Vorsichtsmaßnahmen verschoben worden“ – das ist mittlerweile der Standardsatz, der verwendet wird, wenn es in einem Team Coronafälle gibt.


Erwischt hat es dieses Mal die Villacher, die in Bozen nicht antreten können. „Ein etwaiger Ersatztermin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben“, schreibt die Liga. Ob sich hier noch ein freier Termin finden lässt, darf zumindest angezweifelt werden, denn schon jetzt platzt der Spielplan aus allen Nähten.

Das nächste Bozen-Spiel ist für Sonntag im Programm: Um 18 Uhr wird dann Klagenfurt in der Eiswelle zu Gast sein.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH