h ICEHL

Daniel Frank & Co. schnappten sich in Bruneck die volle Punkteausbeute. © Alle Fotos: Iwan Foppa/HCP

Bozner Derby-Könige nehmen Bruneck ein

Was für ein Abend für die Foxes! In der mit 3104 Zuschauern rappelvollen Intercable Arena in Bruneck haben sie den 150. Derby-Sieg ins eigene Vereinsbuch eingetragen. Damit zieht der HCB Südtirol Alperia an der Tabellenspitze auf und davon.

Aus der Intercable Arena in Bruneck

Von:
Alexander Foppa

Noch nie drifteten die beiden Südtiroler Eishockeywelten in der ICE Hockey League so weit auseinander wie an diesem Abend: Rot und Weiß feierte einen 3:0-Sieg und baut damit die Tabellenführung aus, Schwarz und Gelb muss nach der vierten Pleite im vierten Derby mehr denn je um die Playoff-Teilnahme bangen. Für Bozens Schlussmann Sam Harvey war es das dritte Shutout in dieser Saison.


Anders als in den bisherigen Saisonduellen war der zweifache ICE-Meister dem Erzrivalen aus dem Osten keinesfalls überlegen. Ganz im Gegenteil: Der HCP hatte deutlich mehr von der Partie und erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen, doch immer war ein Bozner Schlittschuh oder Stock dazwischen. Vor allem an HCB-Defender Ryan Culkin führte kein Weg vorbei. Bozen agierte zielstrebig, konkret und kaltschnäuzig.


Die Schlüsselszenen

Der frühe GnadenstoßDas zweitstärkste Powerplay der Liga schlägt wie aus dem Nichts zu: Als Pustertals Willcox auf der Strafbank sitzt, spielt Frattin scharf in die Mitte, wo Alberga die Kelle hinhält und zum 1:0 für den HCB einschiebt (11.).
Der Ex zeigt GnadeCatenacci kommt im Slot völlig frei zum Abschluss, doch HCB-Schlussmann Harvey zieht dem ehemaligen Foxes-Angreifer mit einem fantastischen Reflex den Zahn.
Die Goalies zaubernIm zweiten Drittel stehen nicht die Offensivkünstler im Mittelpunkt, sondern die beiden Torhüter: Nach einem Bozner Scheibenverlust legt Pavlin für Roy auf, der aber am überragenden Harvey scheitert. Auf der Gegenseite entschärft Sholl einen Schuss von Frattin mit einem Save der Marke „Weltklasse“.
Der StimmungsmacherHCB-Verteidiger Di Perna räumt Pustertals Ege mit einem knüppelharter Open-Ice-Hit weg, bereits zur ersten Drittelpause flogen in einer Massenrauferei die Fäuste. Es sind mehr die Härteeinlagen, denn die spielerischen Finessen, die die Stimmung anheizen.
Der StimmungskillerIn Unterzahl spielt sich Bozen geschickt aus dem eigenen Drittel, Mantenuto schließt den Konter mit einem Querpass zu Frigo ab und der trifft zum 2:0. Damit ist vier Minuten vor Ende die Luft draußen.
Der SchlusspunktAnderthalb Minuten vor Schluss nimmt Pustertal den Torhüter vom Eis, nur Sekunden später klingelt es erneut im Kasten der Hausherren: Mitch Hults trifft per Empty Net zum 3:0.

Für die knapp 400 mitgereisten Fans aus der Landeshauptstadt gab es an diesem Abend gleich doppelten Grund zur Freude: Zum einen bejubelten sie den 150. Sieg im 190. Derby gegen den HC Pustertal, zum anderen freuten sie sich über die zeitgleiche 5:6-Niederlage von Verfolger Innsbruck gegen Wien. Damit wächst der Vorsprung an der Spitze auf vier Zähler an. Am Sonntag (16 Uhr) empfangen die Foxes zuhause Fehérvar.

Die Wölfe haben ihrerseits weiterhin Asiago dicht im Nacken hängen. Der HCP hat nur einen Punkt als Polster auf den ersten Nicht-Pre-Playoff-Platz, zugleich aber drei Spiele mehr als der Verfolger aus dem Veneto bestritten. Und es wird nicht leichter für die Valtonen-Truppe: Am Sonntag (18 Uhr) gastiert der Dritte Salzburg in Bruneck.

HC Pustertal - HCB Südtirol Alperia 0:3

HCP: Sholl (Smith); Willcox-Ege, Pavlin-Plastino, Glira-Spencer, March-Althuber; Ahl-Harju-Bardaro, Roy-Catenacci-Hannoun, Sanna-Andergassen-Deluca, Mantinger-Berger-De Lorenzo
Coach: Valtonen

HCB: Harvey (Bernard); Culkin-Miglioranzi, Amorosa-Cole Hults, Valentine-Di Perna, Ginnetti; Frank-Mitch Hults-Thomas, Miceli-McClure-Gazley, Brunner-Alberga-Frattin, Felicetti-Mantenuto-Frigo
Coach: Hanlon

Tore: 0:1 Domenic Alberga (10.35), 0:2 Luca Frigo (56.56), 0:3 Mitch Hults (58.40)

Zuschauer: 3104

Die weiteren Ergebnisse:

Villach - Graz 3:2
Tore: 0:1 Ograjensek (4.09), 1:1 Rivett-Mättinen (6.10), 2:1 Luciani (48.03), 3:1 Collins (58.05), 3:2 Antonitsch (59.03)
Zuschauer: 2681

Innsbruck - Wien 5:6
Tore: 0:1 Prokes (3.04), 1:1 Helewka (8.45), 1:2 Finkelstein (11.29), 2:2 Leavens (19.02), 3:2 Leavens (24.59), 3:3 Finkelstein (27.55), 3:4 Pilloni (30.05), 3:4 Pilloni (30.05), 4:4 Lattner (32.30), 4:5 Lattner (32.30), 4:6 Finkelstein (37.44), 5:6 Feldner (49.52)
Zuschauer: 2700

Fehervar - Ljubljana 5:2
Tore: 1:0 Campbell (1.46), 1:1 Dodero (17.35), 1:2 Vallerand (34.49), 2:2 Campbell (37.26), 3:2 Leclerc (38.02), 4:2 Nemeth (41.51), 5:2 Erdely (52.52)
Zuschauer: 2409

Feldkirch - Klagenfurt 3:4 n.P.
Tore: 1:0 Spannring (6.16), 1:1 Bukarts (7.31), 1:2 Unterweger (25.30), 2:2 Jacome (28.27), 2:3 Lessio (31.14), 3:3 Jarusek (50.46), 3:4 Bukarts (entscheidender Penalty)
Zuschauer: 1509

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. HCB Südtirol3929010139:8584
2. Innsbruck3926013153:12180
3. Salzburg3726011113:7278
4. Villach3823015138:11667
5. Linz3721016107:9462
6. Wien3719018117:10760
7. Fehervar371801995:9057
8. Klagenfurt3820018106:9657
9. Graz391402578:11342
10. HC Pustertal391302697:11441
11. Asiago Hockey361402296:12340
12. Olimpija Ljubljana351102489:13233
13. Vorarlberg371002770:13531


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH