h ICEHL

Red Bull Salzburg ist 2022/23 in der CHL vertreten. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Champions Hockey League: Die ICE-Klubs kennen ihre Gegner

Attraktive Gegner haben die zwei österreichischen Vertreter der ICE Hockey League, Red Bull Salzburg und Villacher SV, bei der Auslosung der Champions Hockey League am Mittwoch in Tampere gezogen.

Meister Salzburg trifft auf Fribourg-Gottéron (SUI), Ilves Tampere (FIN) und Stavanger Oilers (NOR). Die Villacher Adler bekommen es mit Färjestad Karlstad (SWE), Straubing Tigers (GER) und Comarch Cracovia (POL) zu tun. Mit Fehervar (HUN) und HK Olimpija (SLO) sind zwei weitere Vereine aus der ICE qualifiziert. Die Magyaren treffen dabei u.a. auf die ZSC Lions aus Zürich. Ljubljana hat mit Zug ebenfalls ein Schweizer Team erwischt.


Die CHL wird in der kommenden Saison mit 32 Teilnehmern (sieben Debütanten) aus 13 Ländern ausgetragen. Die Gruppenphase wird von 1. September bis 12. Oktober in acht Vierergruppen in einer Hin- und Rückrunde gespielt. Die erst- und zweitplatzierten Mannschaften steigen ins Play-off auf.

Die CHL-Gruppenphase.


Die CHL ist seit Beginn der Liga 2014/15 fest in schwedischer Hand. Durch Lulea (2015), Rekordsieger Frölunda Göteborg (2016, 2017, 2019, 2020) und Rögle (2022) gab es sechs Erfolge schwedischer Clubs, lediglich 2018 gewann mit JYP Jyväskylä eine finnische Mannschaft.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH