h ICEHL

Daniel Frank geht in seine zehnte Saison bei den Foxes. © Vanna Antonello

Frank vor seiner wichtigsten Saison: „Frischer Wind muss her“

Daniel Frank ist der erste einheimische Spieler des HC Bozen, dessen Vertragsverlängerung für die kommende Saison offiziell bekanntgegeben wird. Und das ist kein Zufall.

Der 28 Jahre alte Meraner ist jener Spieler der Foxes, der dem Verein am längsten ununterbrochen die Treue hält. Er geht in seine zehnte Saison im weiß-roten Shirt – und diese dürfte eine besondere werden. Denn Frank wird – soferns sich Neo-Coach Glen Hanlon nicht kurzfristig umentscheidet – die Nachfolge von Anton Bernard als Mannschaftskapitän übernehmen. Der Stürmer fungierte beim HCB bereits als Assistenzkäptn und geht bei Italiens Nationalteam seit zwei Jahren als Spielführer voran.


Frank hat sich zum einen mit seinem unermüdlichen Einsatz und seinem unbändigen Siegeswillen in die neue Rolle gespielt, zum anderen den Status aber auch aufgrund seiner Erfahrung erlangt. Er ist seit dem ICE-Beitritt der Bozner an Bord, gewann 2014 und 2018 die Karl-Nedwed-Trophäe und brachte es obendrein in seinen bisherigen neun Jahren für die Foxes auf 482 Pflichtspieleinsätze und 104 Scorerpunkte.

„Es braucht eine Umstrukturierung, dazu müssen junge Spieler eingebaut werden.“ Daniel Frank

„Wenn ich auf das Jahr 2013, in dem ich nach Bozen gekommen bin, zurückblicke, hätte ich nie gedacht, dass ich es so weit bringen würde“, erklärt Frank, „Im Verlauf der Jahre habe ich versucht, immer mehr Verantwortung zu übernehmen, dafür habe ich hart gearbeitet und jetzt macht es sich bezahlt. Mir ist aber bewusst, dass man nie aufhört zu lernen, hart zu arbeiten und ich bin bereit, so weiterzumachen wie ich es bisher gewohnt war.“

Frank weiß genau, dass im Vergleich zum Vorjahr eine Kursänderung stattfinden muss: „Mit Sicherheit braucht es eine Umstrukturierung, ein bisschen frischen Wind, dazu müssen junge hungrige Spieler in die Mannschaft eingebaut werden, die in den nächsten Jahren uns Erfahrene ersetzen sollen. Es wird dieses Jahr unserer Aufgabe sein, das Fehlen von Toni (Bernard, Anm.d.R.) auszugleichen. Wir müssen auf dem Eis und auch außerhalb als geschlossenes Team auftreten.“ Dazu soll Frank – voraussichtlich als Kapitän – einen entscheidenden Beitrag leisten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH