h ICEHL

Bozen fuhr gegen Vorarlberg einen Sieg ein. © VANNA ANTONELLO

Das Schlusslicht verlangt Bozen (wieder) alles ab

Mit einem Sieg ins neue Jahr gerutscht: Der HCB Südtirol Alperia hat am Neujahrstag seine Aufgabe gegen das Schlusslicht Vorarlberg gelöst. Das war allerdings ein hartes Stück Arbeit.

Aus der Sparkasse Arena

Von:
Thomas Debelyak

Bozen gegen Vorarlberg, zweifacher Champion gegen Liga-Neuling, Vize-Spitzenreiter gegen Tabellenschlusslicht: Eigentlich sind die Rollen zwischen diesen beiden Mannschaften klar verteilt. Und doch sind die Pioneers heuer jenes Team, gegen das sich der HCB besonders schwer tut. Am Neujahrstag feierten die Foxes vor mehr als 2400 Fans einen glanzlosen und hart erkämpften 4:2-Erfolg. Gleichzeitig kassierte der HC Pustertal gegen Klagenfurt eine Niederlage nach Verlängerung.


Zwei seiner drei Meisterschaftsspiele gegen Vorarlberg hatte der HC Bozen bisher verloren. Schon alleine aus diesem Grund waren die Foxes gegen das Schlusslicht gewarnt. Und auch das vierte und letzte Saison-Match der beiden Formationen war alles andere als ein Zuckerschlecken für den HCB.


Die Truppe von Trainer Glen Hanlon, der dieses Mal Neuzugang Terrance Amorosa als überzähligen Spieler auf die Tribüne schickte, mühte sich gegen die tapfer kämpfenden Vorarlberger ab. Am Ende gab in einem über weite Strecken schwachen Match die individuelle Klasse den Ausschlag zugunsten der Foxes, die sich das Leben selbst schwer machten. Nach einer schnellen 2:0-Führung ließ man Vorarlberg zu leicht ins Spiel zurückkommen (2:2), doch am Ende konnten die Talferstädter auf Ausnahmekönner Christian Thomas vertrauen, der den Sieg mit einem sehenswerten Tor herbeiführte.

Die wichtigsten Szenen

Der sitzt!Bozens Special Teams trumpfen sofort auf. Zuerst öffnet Brad McClure in doppelter Überzahl mit seinem vierten Tor im vierten Spiel in Folge die Dose (7.), dann trifft Luca Frigo in Unterzahl (14.) – und schon steht’s 2:0 für die Foxes.
Die Antwort…... der Vorarlberger kommt sofort. 23 Sekunden verstreichen nach Frigos Unterzahltor, da schlägt auch das Powerplay der Gäste zu. Jack Jacome steht nach einem Abpraller von Sam Harvey goldrichtig und netzt zum Anschlusstreffer ein (14.).
0,3 Sekunden!Wahnsinn: Drei Zehntelsekunden vor Ablauf der ersten 20 Minuten gleichen die Pioneers aus. Bozen bekommt die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel, Alexander Pallestrang sagt Danke und bezwingt Harvey im zweiten Versuch.
Eine RaketeDas Spiel plätschert im zweiten Drittel vor sich hin, da wird’s Christian Thomas zu bunt: Der Bozner Top-Torjäger dringt mit viel Speed ins Vorarlberger Drittel ein und hämmert die Scheibe ansatzlos in die Maschen – das 3:2 (25.).
Später JubelIn einem zähen Spiel sorgt Dustin Gazley für einen der wenigen Aufreger, als sein Schuss an die Latte klatscht (40.). Im Finish macht Matt Frattin mit einem Empty-Net-Tor alles klar (60.).

Was der HC Bozen von diesem Spiel mitnimmt? Die drei Punkte, nicht mehr und nicht weniger. Weiter geht es für die Foxes bereits am Dienstag in zwei Tagen, wenn das Auswärtsspiel gegen Asiago (19.45 Uhr) ansteht. Der HC Pustertal trifft an jenem Tag um 18 Uhr auswärts auf Vorarlberg.

HCB Südtirol Alperia – BEMER Pioneers Vorarlberg 4:2

HCB: Harvey (Bernard); Culkin-Miglioranzi, Dalhuisen-Cole Hults, Valentine-Di Perna, Ginnetti; Frank-Mitch Hults-Thomas, Halmo-McClure-Gazley, Frigo-Alberga-Frattin, Miceli-Mantenuto-Felicetti
Coach: Hanlon

PIV: Caffi (Schubert); Bull-Pallestrang, Korecky-Viveiros, Reinbacher-Birnstill, Stückler; Jacome-Eriksson-Sandhu, Heier-Maver-Jarusek, Spannring-Lebeda-Metzler, Macierzynski-Van Nes-Zitz
Coach: Habscheid

Tore: 1:0 Brad McClure (6.24), 2:0 Luca Frigo (13.15), 2:1 Jack Jacome (13.38), 2:2 Alexander Pallestrang (19.59), 3:2 Christian Thomas (24.32), 4:2 Matt Frattin (59.42)

Zuschauer: 2420

ICE Hockey League:

HC Pustertal – EC KAC 2:3 n.V.
Tore: 1:0 Ege (11.28), 1:1 Hochegger (37.39), 1:2 Bukarts (44.06), 2:2 Catenacci (57.39), 2:3 Hundertpfund (60.20)
Zuschauer: 2167

Red Bull Juniors – Villacher SV 3:1
Tore: 1:0 Harnisch (5.02), 2:0 Hochkofler (22.10), 2:1 Joslin (48.20), 3:1 Nissner (59.49)
Zuschauer: 2295

Graz 99ers – AV Fehervar 3:1
Tore: 0:1 Petan (32.30), 1:1 Ograjensek (49.09), 2:1 Antonitsch (52.00), 3:1 Fladeby (53.46)
Zuschauer: 1330

Black Wings Linz – HC Innsbruck 1:3
Tore: 0:1 Coulter (13.45), 0:2 Helewka (25.18), 1:2 Roe (41.32), 1:3 Peeters (49.15)
Zuschauer: 3315

Asiago – Olimpija Ljubljana 4:5
Tore: 0:1 Erving (11.32), 1:1 Finoro (31.08), 2:1 Salinitri (32.14), 3:1 McShane (32.56), 3:2 Cimzar (39.44), 4:2 McShane (44.35), 4:3 Vallerand (53.18), 4:4 Sturm (53.43), 4:5 Kalan (55.32)
Zuschauer: 2723

Tabelle

SPGUVTVP
1. Innsbruck3323010133:10171
2. HCB Südtirol322309112:7666
3. Salzburg302001091:5961
4. Villach3319014118:10256
5. Linz311901289:7355
6. Klagenfurt321801492:7752
7. Fehervar321501782:7848
8. Wien291501489:8546
9. Graz321202062:8936
10. Asiago Hockey311201986:10735
11. HC Pustertal331102286:10035
12. Olimpija Ljubljana311102083:11532
13. Vorarlberg31702455:11622

Schlagwörter: Eishockey HC Bozen Vorarlberg

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH