h ICEHL

In der Eiswelle soll am ersten September-Wochenende Spitzeneishockey geboten werden. © Facebook

Der HCB holt drei Hochkaräter nach Südtirol

Der HCB Südtirol Alperia hat sein Vorbereitungsprogramm bekanntgegeben. Darin wartet ein wahrer Leckerbissen für alle Eishockeyfans.

Als ganz großes Highlight der Saisonvorbereitung haben die Foxes das „Südtirol Summer Classic“ auserkoren. Ein Höhepunkt wird das Turnier in der Eiswelle, das vom 2. bis 4. September über die Bühne gehen wird, in erster Linie wegen des Teilnehmerfelds: Neben dem HCB haben auch der HC Ambrì-Piotta (Schweiz), der HC Skoda Pilsen (Tschechien) und die Düsseldorfer EG (Deutschland) gemeldet.


Sportlich wartet somit am ersten September-Wochenende ein absoluter Leckerbissen. Allerdings dürfte das Kräftemessen dieser Klubs besonders aus fantechnischer Sicht interessant werden, gelten doch alle Teams in ihren Herkunftsländern als wahre Traditionsklubs und Zuschauermagneten. Insbesondere der im 600-Seelen-Ort angesiedelte Erstligist aus der Schweiz ist ein absoluter Kultklub, der Spieltag für Spieltag mehr als 6000 Fans in seine nigelnagelneue Gottardo Arena lockt. In den Reihen von Ambrì ist mit dem Grödner Nationalspieler Diego Kostner auch ein heimischer Crack engagiert.

Während Bozen in den 50er- und 70er-Jahren zwei Mal auf Ambrì getroffen ist, liegen die jüngsten Duelle mit Pilsen gar nocht soweit zurück: Beide Teams kennen sich aus der Champions-League-Saison 2018/19 als sich der tschechische Meister von 2013 im Achtelfinale zwei Mal klar durchsetzte. Die DEG, ihrerseits achtfacher DEL-Champion, und der HCB kreuzten bislang ausschließlich in Testspielen die Schläger, letztmals beim Bozner Sieg 2018 beim DolomitenCup in Neumarkt.

Duell mit DEL-Klubs in Latsch
Die Südtiroler Eishockeyfans können sich bereits einen zweiten Termin rot im Kalender markieren: Eine Woche vor dem Turnier in der Eiswelle steigt in Latsch die diesjährige Auflage des „Vinschgau Cup“. Dort trifft der HCB – ebenso wie der HC Pustertal – auf die DEL-Vereine aus Ingolstadt und Nürnberg.



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH