h ICEHL

Mike Halmo bleibt beim HCB. © Vanna Antonello

Die Foxes verlängern mit ihrem Top-Stürmer

Während der HC Pustertal schon etliche Transfers verkündet hat, hielt sich der HCB Südtirol Alperia bislang bedeckt. Das ändert sich nun: Am Donnerstagabend verkündeten die Foxes die Vertragsverlängerung von Publikumsliebling und Leistungsträger Mike Halmo.

„Von den Ausländern werden wir mit Ausnahme von Mike Halmo, der in Bozen bleiben könnte, wohl keinen mehr wiedersehen“, hatte Dieter Knoll in der vergangenen Woche im großen Interview mit s+ verlauten lassen. Angesichts dessen kommt die Verlängerung mit dem Kanadier nicht überraschend, im Gegenteil. Somit haben die Füchse nach der Verpflichtung von Headcoach Glen Hanlon die nächste wichtige Personalie hinsichtlich der neuen Saison in der ICE Hockey League geklärt.


Halmo war in der letzten Saison mit 32 Punkten in 45 Spielen zwar nicht Bozens treffsicherster Angreifer, dafür überzeugte aber mit jenem unbändigen Willen, den viele HCB-Fans bei seinen Mannschaftskollegen vermissten. Der 30-Jährige trieb die Weiß-Roten immer wieder nach vorne und hatte sein Temperament – mit Ausnahme des letzten Spiels gegen den KAC – immer unter Kontrolle. Dass Halmo die mit Abstand beste +-Statistik aller HCB-Akteute am Ende der Saison aufwies, ist der Beleg für dessen Wichtigkeit. Das hat die HCB-Vereinsführung um Dieter Knoll veranlasst, das Arbeitspapier des Flügels zu verlängern.

Euphorie
„Ich bin zurück, war aber eigentlich nie weg“, lauten die ersten Worte von Halmo, der sich wie üblich für längere Zeit nach Saisonende in Südtirol aufgehalten hat und immer noch nicht in seine Heimat zurückgekehrt ist. „Wir wollen uns rehabilitieren. Ich kann es kaum erwarten, wieder vor den lautesten Fans der Liga spielen zu können“.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH