h ICEHL

In der Vorarlberghalle wird künftig wieder erstklassiges Eishockey geboten. © VEU Feldkirch / Social Media

Ein großer Name kehrt in die Erstklassigkeit zurück

Das lange Warten in Feldkirch hat ein Ende! Der traditionsreiche Verein aus der zweitgrößten Stadt im Vorarlberg bietet seinen Fans ab der kommenden Saison wieder Eishockey aus einer 1. Liga. Am Mittwoch gab die VEU Feldkirch bekannt, dass man künftig in der ICE Hockey League spielen wird.

„Nach 18 Saisonen kehrt der traditionsreiche Eishockeystandort Feldkirch wieder in die höchste Spielklasse zurück. Dem Aufnahmeantrag wurde heute zugestimmt“, schreibt der Verein in einer ersten Stellungnahme. Die ICE Hockey League bestätigte, dass die Vorarlberger die Spielberechtigung erhalten haben.


Trotz der beidseitigen Bestätigung bleiben viele Fragen offen. Die Vorarlberghalle (5200 Zuschauerränge) muss bis zum Ligastart auf Vordermann gebracht werden, u.a. fehlen noch Presseräume, Positionen für die TV-Sender oder eine lichtstarke Beleuchtung. Der Verein betont, dass man sämtliche Anforderungen bis zum Saisonstart erfüllen wird.

Das Stadion in Feldkirch ist zurzeit eine Großbaustelle.

Eine Frage die von der Liga beantwortet werden muss, ist, ob die kommende Spielzeit mit 13 oder 14 Mannschaften über die Bühne geht. Jesenice soll offenbar das Interesse verloren haben. Asiago, das aufgrund der weiten Auswärtsfahren für viele Teams und der geringen Strahlkraft als Außenseiter auf eine ICE-Aufnahme gilt, könnte als Notnagel herhalten.
Fragezeichen hinter dem Vereinsnamen
Nach dem Rückzug der Dornbirn Bulldogs war (vorschnell) von einem Zusammenschluss mit der VEU Feldkirch zu einem Team Vorarlberg berichtet worden. Davon ist jetzt keine Rede mehr, doch ein Fragezeichen hinter der offiziellen Teambezeichnung bleibt. Ob Feldkirch in der ICE unter dem bisherigen Klubnamen oder einer neuen Mannschaftbezeichnung an den Start geht, soll am 30. Mai bekannt gegeben werden. Dann will der Verein auch sein neues Logo präsentieren.

Feldkirch ist einer der traditionsreichsten Eishockey-Standorte in Österreich. Neunmal holten die Vorarlberger den Meistertitel, 1998 schnappte man sich den Titel in der European Hockey League (ein IIHF-Wettbewerb mit 24 Mannschaften aus zwölf Nationen, darunter war auch der HC Bozen).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH