h ICEHL

Der HC Pustertal (in gelb) verlor gegen die Pioneers Vorarlberg. © Rothmund_Pioneers.hockey

Eine Watschn für den HC Pustertal

Der HC Pustertal hat im Kampf um eine Pre-Playoff-Platzierung in der ICE Hockey League einen klaren Rückschlag einstecken müssen.

Es bleibt dabei: Der HCP kann in dieser Saison keine Konstanz aufbauen. Am Dienstagabend mussten sich die Wölfe Schlusslicht Vorarlberg – nach einer 1:0-Führung – mit 1:2 geschlagen geben. Es ist dies die erste Niederlage für die Wölfe im vierten Saisonduell mit dem Liganeuling. Erst am vergangenen Montag hatte man die Vorarlberger zuhause noch mit 9:0 aus dem Stadion geschossen.


Der HC Pustertal verpasst damit den vorläufigen Sprung auf Rang 10, der gerade noch für das Pre-Playoff reichen würde. Das Team aus Bruneck tut sich auch unter Trainer Tomek Valtonen schwer, in die Spur zu finden. Eine 1:0-Führung der Wölfe durch Ivan Deluca, drehten die Pioneers Vorarlberg im letzten Drittel zu ihren Gunsten. Der Sieg der Hausherren war nicht unverdient – auch, wenn der HCP mehr Torschüsse hatte.



Ganz anders sieht die Situation beim HC Bozen aus. Der zweite Südtiroler ICE-Klub feierte beim alten Rivalen aus Asiago einen klaren Sieg. Weiter geht es für den HC Pustertal am Freitagabend mit einem Heimspiel gegen die Graz99ers. Gegen die Steirer sind Raphael Andergassen & Co. fast zum Siegen verdammt.

Die Höhepunkte

Keine TorePustertal ist im ersten Drittel das bessere Team. Die Schussstatistik (9:2) spricht klar für die Wölfe, doch Archambault & Co. scheitern immer wieder an Keeper Caffi.
Deluca erlöstGleich zu Beginn des zweiten Drittel erzielt Deluca per Rebound aus kurzer Distanz das 1:0 für die Wölfe. Caffi hatte zuvor einen Ege-Schuss abprallen lassen.
Chaos purDen Pioneers gelingt nach 5 Minuten des Schlussdrittels der vermeintliche Ausgleich. Nach Videobeweis wurde der Treffer dann allerdings wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Das Videostudium dauert allerdings über 5 Minuten lang. Deshalb gibt es in Feldkirch lautstarke Pfiffe für die Schiedsrichter.
Pioneers drehen das SpielKurze Zeit später treffen die Hausherren doch noch zum Ausgleich – und dieses Mal zählt der Treffer. Spannring trifft im Powerplay mit einem wuchtigen Onetimer. 5 Minuten später trifft Routinier Heier, der nach einem schönen Pass nur noch ins offene Tor einschieben muss, zum 2:1 für Vorarlberg.

Pioneers Vorarlberg – HC Pustertal 2:1

Vorarlberg: Caffi (Schubert); Bull-Pallestrang, Korecky-Viveiros, Reinbacher-Birnstill, Stückler; Jacome-Eriksson-Sandhu, Heier-Maver-Jarusek, Spannring-Lebeda-Metzler, Macierzynski-van Nes-Zitz.
Trainer: Habscheid

Pustertal: Smith (Sholl); Ege-Willcox, Glira-Plastino, March-Spencer, Sanna; Ahl-Catenacci-Archambault, Hannoun-Roy-Bardaro, Deluca-Andergassen-Harju, Mantinger-Berger-Spinell.
Trainer: Valtonen

Tore: 0:1 Ivan Deluca (21.14), 1:1 Spannring (47.12), 2:1 Heier (52.48)

Zuschauer: 1.336

Die weiteren Spiele vom Dienstag:

Graz – Wien 3:2 n.V
0:1 Finkelstein (23.44), 1:1 Plausson (27.37), 1:2 Fischer (30.31), 2:2 Yogan (38.22), 3:2 Zusevics (64.56)
Zuschauer: 3.999


Klagenfurt – Laibach 4:3 n.V.
0:1 Vallerand (2.49), 1:1 Ticar (17.16), 1:2 Mehle (26.26), 2:2 Fraser (28.30), 3:2 Bukarts (30.08), 3:3 Neill (56.57), 4:3 Lessio (64.55)
Zuschauer: 3.949


Salzburg – Linz 4:0
1:0 Nissner (23.15), 2:0 Thaler (35.07), 3:0 Meyer (35.42), 4:0 Huber (41.52)
Zuschauer: 3.015


Innsbruck – Villach 5:2
0:1 Lindner (1.18), 0:2 Collins (20.00), 1:2 Krogsgaard (32.31), 2:2 Shaw (44.06), 3:2 Leavens (56.14), 4:2 Helewka (58.12), 5:2 Shaw (59.59)
Zuschauer: 2.500


Asiago – Bozen 1:6
0:1 Dalhuisen (8.33), 0:2 Miceli (15.05), 1:2 Castlunger (25.53), 1:3 Frank (35.12.), 1:4 Mitch Hults (50.43), 1:5 Thomas (52.58.), 1:6 Frigo (56.17)
Zuschauer: 3.028


SPGUVTVP
1. Innsbruck3424010138:10374
2. HCB Südtirol332409118:7769
3. Salzburg312101095:5964
4. Villach3419015120:10756
5. Linz321901389:7755
6. Klagenfurt331901496:8054
7. Fehervar321501782:7848
8. Wien301501591:8847
9. Graz331302065:9138
10. Asiago Hockey321202087:11335
11. HC Pustertal341102387:10235
12. Olimpija Ljubljana321102186:11933
13. Vorarlberg32802457:11725

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH