h ICEHL

Trauer um Dušan Pašek.

Eine weitere Tragödie erschüttert die Bratislava Capitals

Die schockierende Nachricht vom Tod des 24-jährigen Angreifers Boris Sádecký haben viele Bratislava- und Eishockeyfans noch gar nicht richtig realisiert, da ereignete sich beim slowakischen ICE-Klub die nächste Tragödie.

Wie der Verein am Freitag mitteilte, ist Geschäftsführer Dušan Pašek Jr. im Alter von nur 36 Jahren gestorben. „Es ist ein großer Verlust für den slowakischen Sport und für alle, die Dušan kannten. Er hatte große Pläne, dem slowakischen Hockey zu helfen. Er war mein bester Freund und sein Tod hat mich tief getroffen. Ich möchte seiner engsten Familie mein Beileid aussprechen“, wird Vereinspräsident Ivo Durkovic in einer Pressemitteilung zitiert.


Dušan Pašek Jr. wurde laut lokalen Medien in Koliba, einem Stadtteil von Bratislava, tot aufgefunden. Der ehemalige Profi, der als Spieler drei Mal slowakischer Meister wurde, war der Sohn der slowakischen Eishockey-Größe Dušan Pašek, die ebenfalls im jungen Alter von 37 Jahren gestorben ist.

Die Bratislava Capitals wurden also binnen weniger Tage von zwei Tragödien erschüttert. Am Mittwoch wurde bekannt, dass Boris Sádecký an den Folgen seines Zusammenbruchs im Spiel gegen Dornbirn gestorben ist. Diese Nachricht hat in der ICE und der gesamten Eishockeywelt große Trauer ausgelöst. Nun folgte die nächste, tragische Nachricht.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH