h ICEHL

Matchwinner für den HC Pustertal: Emil Kristensen. © Iwan Foppa

Emil Kristensen wird wieder zum Pusterer Helden

Der HC Pustertal darf von den Playoffs träumen – nach dem Sonntagabend mehr denn je. Gegen den direkten Konkurrenten aus Innsbruck feierten die Wölfe den nächsten denkwürdigen Sieg.

Aus der Intercable Arena in Bruneck

Von:
Thomas Debelyak

Emil Kristensen wird heuer bei den Olympischen Spielen für Dänemark auflaufen. Das bedeutet gleichzeitig, dass er dem HC Pustertal in der entscheidenden Phase des Grunddurchgangs fehlen wird. Ein Fakt, der dem Pusterer Fanherz nach den jüngsten beiden Auftritten des 29-Jährigen enorm wehtun dürfte. Am Freitag hatte der Däne bekanntlich das Derby gegen den HC Bozen mit seinem Treffer zum 3:2 entschieden und auch am Sonntag schlüpfte er gegen Innsbruck in die Rolle des Matchwinners: Gegen den Nordtiroler Nachbarn erzielte der Verteidiger 95 Sekunden vor Schluss das vielumjubelte Siegtor zum 3:2.


Zuvor bekamen die etwas mehr als 1000 Zuschauer in der Intercable Arena ein Wechselbad der Gefühle zu sehen. Im ersten Drittel war der HC Pustertal den erschreckend schwachen Gästen aus Innsbruck (nur 3 Schüsse in den ersten 20 Minuten) haushoch überlegen. Nach 22 Minuten führte der ICE-Neuling deshalb mit 2:0, dann legte Innsbruck – angetrieben von Liga-Topscorer Tim McGauley – den Schalter um und glich im Schlussabschnitt zum 2:2 aus. Doch die Wölfe hatten mit Kristensen noch ein Ass im Ärmel.


Der Sieg war für den HCP enorm wichtig. In der Tabelle überholten die Wölfe nun die Innsbrucker und stehen auf Platz 10. Zur Erinnerung: Die Mannschaften auf den Plätzen 7 bis 10 spielen nach der Regular Season um zwei verbleibende Playoff-Tickets, für alle Teams dahinter ist die Saison zu Ende. Pustertal darf also von der fünften Jahreszeit träumen – nach den Auftritten wie gegen Bozen und Innsbruck mehr denn je.

Die Highlights

HCP gleich daNach zähen ersten Minuten nimmt der HCP immer besser an Fahrt auf und geht in Führung: Der formstarke Dante Hannoun hat hinter dem Tor das Auge für Max Gerlach, der aus kurzer Distanz trifft (10.).
Wölfe überlegenDie starken Wölfe spielen mit Innsbruck Katz und Maus und erhöhen nach dem Seitenwechsel: Greg Carey sieht den besser postierten Raphael Andergassen, der das Biskuit im leeren Tor unterbringt (22.).
HCI-AusgleichInnsbruck nimmt das Zepter immer mehr in die Hand und kommt im Schlussdrittel zum verdienten Ausgleich: Tim McGauley trifft zuerst ins lange Eck (46.), dann vertändelt Reece Willcox als letzter Mann fahrlässig die Scheibe an Michael Huntebrinker – und schon steht's 2:2 (53.).
Kristensen!Doch der HCP schlägt eiskalt zurück! 95 Sekunden vor Schluss hämmert Kristensen die Scheibe schnörkellos ins Kreuzeck beschert den Wölfen den Sieg.

Weiter geht es für den HC Pustertal am Dienstag mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht Linz (19.45 Uhr). Der HC Bozen ist dagegen erst am Freitag bei Fehervar gefordert.
HC Pustertal – HC Innsbruck 3:2
HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Kristensen, Glira-Hofer, Althuber-Hasler; Carey-Harju-Andergassen, Mantinger-Ikonen-Budish, Stukel-Hannoun-Gerlach, Ivan Deluca-Berger-Stephan Deluca
Coach: Helminen

HCI: McCollum (Swette); Bourque-Messner, Lattner-Betker, Jakubitzka-Boruta; Feldner-McGauley-Leavens, Dostie-Magwood-Muigg, Bär-Hunterbrinker-Ulmer, Ludin-Lupinski
Coach: O’Keeve

Tore: 1:0 Max Gerlach (9.25), 2:0 Raphael Andergassen (21.57), 2:1 Timothy McGauley (45.09), 2:2 Michael Huntebrinker (52.51), 3:2 Emil Kristensen (58.25)

Zuschauer: 1085
Die weiteren Spiele
Dornbirn – Graz 2:1
0:1 Kainz (19.24), 1:1 Padakin (22.12), 2:1 Schwinger (29.17)
Zuschauer: 500

Salzburg – Klagenfurt 3:0
1:0 Baltram (7.15), 2:0 Schneider (34.24), 3:0 Raffl (57.18)
Zuschauer: 700


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH