h ICEHL

Dichtes Gedränge: Znojmo und Pustertal waren bereits im Playoff-Modus und schenkten sich nichts. © Kamila Chmel

Es ist vollbracht: Die Wölfe buchen ihr Playoff-Ticket

Am Sonntagabend kam es am letzten Spieltag der regulären Saison in der ICE Hockey League im direkten Duell zwischen Pustertal und Znojmo zum Showdown um das letzte direkte Playoff-Ticket. In einer hochspannenden Partie waren die Pusterer in den entscheidenden Momenten voll da und zogen nach einem harten Kampf verdient in die Endrunde ein.

Die Schwarzgelben taten sich beim 3:2-Sieg nach Verlängerung lange schwer, denn die Znaimer Adler agierten hinten lange konzentriert und waren offensiv gewohnt stark. Als es darauf an kam, bissen die Wölfe dann aber zu und erreichten damit eine Tabellenplatzierung, die ihnen wenige Experten bei Saisonstart zugetraut hätten.


In der 1977 erbauten Halle von Znojmo knisterte es ordentlich: Beiden Mannschaften merkte man von Beginn weg an, wie wichtig dieses Endspiel war und auch auf den Rängen machten die Fans der tschechischen Adler ordentlich Dampf. Just als Znojmo, nach dem Führungstor von Emil Kristensen bei Spielmitte, mit dem Rücken zur Wand stand, bäumten sich die Südmähren ordentlich auf und drehten zu diesem psychologisch wichtigen Zeitpunkt binnen einer Minute die Partie.

Tomas Sholl: Die schwarzgelbe Lebensversicherung. © Kamila Chmel

Die Wölfe ließen sich davon aber nicht unterkriegen, waren im Schlussdrittel die bessere Mannschaft und in den entscheidenden Momenten präsent und kompromisslos. Nach dem 2:2 (ein Punkt hätte bereits fürs Playoff gereicht) ließen die Helminen-Mannen nichts mehr anbrennen und belohnten sich in der Verlängerung auch noch mit dem Siegtor.

Die Höhepunkte

Beton anrührenDie Teams wollen zunächst Gegentreffer vermeiden. Die größten Aufreger des Startdrittels sind ein Lattenschuss von Dante Hannoun (14.) und ein Direktschuss von Sebastian Gorcik (18.), den Tomas Sholl gekonnt pariert.
HCP bricht den TorbannAnthony Bardaro fährt blitzschnell vor Pavel Kantor, der den ersten Versuch des Italos pariert, beim Nachschuss von Emil Kristensen ist er aber machtlos (31.). Es ist das erste Znaimer Gegentor nach über 170 Minuten.
Doppelschlag der AdlerSekunden später schocken die Hausherren die Schwarzgelben gehörig: Zunächst lenkt Michal Kvasnica einen Tomas-Svoboda Hammer in die Maschen. Eine Minute danach nimmt Scharfschütze Filip Ahl von halblinks genau Maß und überlistet Sholl.
Gerlach ins GlückDie Gäste übernehmen das Kommando, die Hausherren verlieren hinten die Zuordnung und Max Gerlach schießt aus nächster Nähe ein (42.). Danach halten die HCPler dicht und Johan Harjus Siegtor in der Verlängerung ist nur mehr eine Draufgabe.

Nun heißt es für den HCP: Zurücklehnen, regenerieren und auf den künftigen Playoffgegner warten. In der kommenden Woche spielen noch Bozen gegen Klagenfurt und Graz gegen Znojmo um die letzten zwei Plätze in der Endrunde.
HC Orli Znojmo - HC Pustertal 2:3 n.V.

HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Kristensen, Althuber-Glira, Hofer; Carey-Harju-Bardaro,Ikonen-Andergassen-Budish, Stukel-Hannoun-Gerlach; Ivan Deluca-Berger-Mantinger; Stephan Deluca.
Coach: Helminen

Znojmo: Kantor (Groh); Sedlak-Culkin, Tejnor-Bartko, Hrabal-Younan, Stransky; Svoboda-Matus-Kvasnica, Gorcik-Prokes-Luciani, Ahl-Zubov-Eriksson Immo, Köver-Brittain-Neumann.
Coach: Hanlon

Tore: 0:1 Kristensen (31.51), 1:1 Kvasnica (32.07), 2:1 Ahl (33.21), 2:2 Gerlach (42.06), 2:3 Harju (60.19)
Zuschauer: 1600

ICE Hockey League: Die weiteren Partien
Vienna Capitals – HK Olimpija Ljubljana 4:0
Tore: 1:0 Meyer (7.54), 2:0 Meyer (16.24), 3:0 Lowry (30.46), 4:0 Bradley (56.17)
Zuschauer: 3000

Villacher SV – EC Salzburg 3:2
Tore: 0:1 Loney (30.29), 1:1 Kosmachuck (36.08), 2:1 Zauner (46.32), 3:1 Hughes (47.41), 3:2 Loney (48.45)
Zuschauer: 2110

Fehervar AV19 – Dornbirner EC 3:4
Tore: 0:1 Hancock (4.10), 0:2 O´Donell (12.10), 0:3 O´Donell (44.27), 1:1 Magosi (49.17), 2:3 Dalroth (53.22), 3:3 Kuralt (55.07), 3:3 O`Donell (59.47)
Zuschauer: 1891

HC Innsbruck – Black Wings Linz 4:3
Tore: 1:0 Muigg (1.30), 1:1 Lahoda (6.42), 1:2 Kragl (29.05), 2:2 Magwood (44.45), 3:2 Leavens (47.23), 3:3 Kristler (50.19), 4:3 Bär (56.11)
Zuschauer: 1200


Die Abschlusstabelle der regulären Saison:

© Dominik Faller / ICE Hockey League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH