h ICEHL

Die Graz 99ers wiesen die Foxes in die Schranken. © Werner Krainbucher

Foxes kommen in Graz unter die Räder

Ausgerechnet gegen die Graz 99ers, die in den letzten drei Partien satte 19 Gegentreffer kassiert hatten, ist es dem HCB Südtirol Alperia nicht gelungen, ins Schwarze zu treffen. Die Foxes verloren am Freitag in der Steiermark nach zuletzt vier Erfolgen in Serie.

Bozen trat in Graz mit einem ausgedünnten Kader an: Lediglich 17 Feldspieler konnte HCB-Coach Doug Mason aufstellen. Dabei fehlten mit Dustin Gazley und Marco Insam eigentlich nur zwei Akteure. Dass die Kadertiefe bei den Füchsen im Laufe der Saison zu einem Problem werden könnte, ist jedoch keine Neuigkeit. Am Freitag wurde dieser Umstand durch die Absenz von Fassa-Leihgabe Leonardo Felicetti verstärkt. Der 21-Jährige stand tags zuvor mit seinen Falcons noch in Asiago im Einsatz und war somit nicht einsetzbar. Die dünne Personaldecke wirkte sich unweigerlich auf die Partie aus, die die 99ers verdient mit 4:0 für sich entschieden.


In Graz konnten die Weiß-Roten nicht an die Leistungen anknüpfen, die zuletzt dafür gesorgt hatten, dass sie vier Siege in Folge feierten. Vor allem im Spiel nach vorne fehlten die zündenden Ideen, die Durchschlagskraft und nicht zuletzt das Tempo. Auch die Heimmannschaft brannte kein Feuerwerk ab, dafür ging sie mit ihren Chancen konsequent um. Das reichte an diesem Abend, um die seit drei Spielen anhaltende Negativserie zu beenden.

Der HCB muss diese Niederlage hingegen wegstecken und sich für das nächste Heimspiel am Sonntag gegen den Villacher SV (16 Uhr) neu sammeln. Dann wird auch Felicetti mit großer Wahrscheinlichkeit wieder mit von der Partie sein.

Die Höhepunkte

  • Die Teams belauern sich. Niemand ist bereit, ein großes Risiko einzugehen. Aus dem Nichts fällt die Führung für die 99ers: Andrew Gordon fälscht einen Schuss von Erik Kirchschläger entscheidend ab.
  • Anderthalb Minuten später reißt es die Fans im Merkur Eisstadion erneut aus den Sitzen, als Lukas Kainz einen katastrophalen Maione-Fehler eiskalt zum 2:0 bestraft.
  • Die Foxes sind um eine Reaktion bemüht, lassen die zuletzt gezeigte Durchschlagskraft aber vermissen. Zudem zeigt Graz-Goalie Niklas Lundström eine herausragende Leistung.
  • Anstatt des HCB-Anschlusstreffers folgte wenige Minuten nach Anbruch des Schlussdrittels das 3:0. Gordon wühlt den Puck im Powerplay über die Linie.
  • Die endgültige Entscheidung fällt, als Mason seinen Goalie Kevin Boyle vom Eis nimmt, Gordon ins leere Tor trifft, dadurch seinen Hattrick perfekt macht und den 4:0-Endstand fixiert.
Graz 99ers – HCB Südtirol Alperia 4:0
99ers: Lundström (Nußbacher), Kirchschläger-Boivin, Ackered-Pfeffer, Blood-Kernberger, Altmann; Zusevics-Schiechl-Gordon,Oberkofler-Martin-Orgrajensek, Hjalmarsson-Zalewski-Grafenthin, Alagic-Krainz-Maurer, Kaschnig.
Trainer: Gustafsson

HCB: Fazio (Boyle); Maione-Plastino, DeHaas-Lowe, Trivellato-Di Perna; Frigo-Bernard-Frank, Miceli-Catenacci-Alberga, Mizzi-Findlay-Halmo, Glück-Pitschieler.
Coach: Mason

Tore: 1:0 Gordon (12.20), 2:0 Kainz (13.49), 3:0 Gordon (43.31), 4:0 Gordon (58.40)

Zuschauer: 1211
ICE Hockey League:
AV Fehervar – HC Pustertal 5:4 n.V. (hier geht's zum Bericht)
Tore: 0:1 Hanna (7.23), 1:1 Kuralt (13.52), 2:1 Mihaly (27.21), 2:2 Hannoun (30.03), 3:2 Sarauer (34.26), 3:3 Stukel (40.57), 4:3 Kuralt (42.50), 4:4 Mantinger (44.08), 5:4 Sarauer (64.02)
Zuschauer: 1841

Orli Znojmo – Red Bull Salzburg 2:5
Tore: 1:0 Prokes (4.52), 1:1 Borezcki (6.03), 1:2 Maier (9.22), 1:3 Huber (10.40), 1:4 Baltram (27.43), 1:5 Schneider (40.43), 2:5 Brittain (58.49)
Zuschauer: 2640

EC KAC – Dornbirn Bulldogs 4:3 n.V.
Tore: 0:1 Jevpalovs (7.33), 1:1 Haudum (10.17), 2:1 Ganahl (12.36), 3:1 Vallant (13.34), 3:2 Gröndahl (34.54), 3:3 Schwinger (57.07), 4:3 Unterweger (63.35)
Zuschauer: 2170

Villacher SV – HC Innsbruck 2:3 n.V.
Tore: 1:0 Collins (21.40), 1:1 Magwood (35.55), 2:1 Kosmachuk (47.08), 2:2 Dostie (48.27), 2:3 McGauley (63.31)
Zuschauer: 2647

Black Wings Linz – Vienna Capitals 2:3 n.P.
Tore: 0:1 Artner (6.33), 1:1 Gregorc (23.49), 1:2 Hartl (33.25), 2:2 Dzerins (38.45); entscheidender Penalty: Meyer
Zuschauer: 1600

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Laibach15120364:3539
2. Fehervar16110558:4232
3. Wien16100644:3128
4. Innsbruck17110650:5129
5. HCB Südtirol1690743:4727
6. Salzburg18110751:4230
7. Villach1680860:5124
8. Znojmo1680853:4923
9. Bratislava1470742:4720
10. Klagenfurt1570841:4521
11. Dornbirn1450944:5417
12. Graz16601055:6419
13. Linz16301337:6212
14. HC Pustertal15201333:559

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH